News

Corona-Gewinner Netflix wächst weiter und landet virale Hits

#wirbleibenzuhause und schauen #netflix (Foto: Shutterstock)

Netflix profitiert weiterhin überproportional von den weltweiten Ausgangsbeschränkungen. Die Aktie befindet sich auf einem Rekordhoch und hat inzwischen Disney überholt.

Die Aktie des Streaming-Dienstes Netflix hat in diesem Jahr bereits um über 36 Prozent an Wert zugelegt und mit einem Börsenwert von knapp 195 Milliarden US-Dollar sogar den Hollywood-Giganten Walt Disney überholt. Noch im vergangenen Winter war Disney doppelt so viel wert wie Netflix. Mit Spannung werden daher die aktuellen Quartalszahlen erwartet, die Netflix am heutigen Dienstag nach US-Börsenschluss um 22 Uhr (MESZ) vorlegen will.

Schon vor der Corona-Pandemie war Netflix mit 167 Millionen Abonnenten der Streaming-Marktführer. Für das erste Quartal hatte Netflix mit einem Zugewinn an Abonnenten in einer Größenordnung von sieben Millionen neuen Kunden und Kundinnen geplant. Dieser Wert dürfte wohl überschritten werden.

Disney holt auf, aber nur maßvoll

Nicht nur Netflix profitiert von der Coronakrise. Auch der Rivale Disney Plus konnte nur fünf Monate nach dem US-Start bereits 50 Millionen zahlende Abonnenten an sich binden. Dabei profitiert Disney von seinem Bestand an beliebten Marken wie Marvel oder Star Wars und lockt mit günstigen Aktionspreisen.

Anders als Netflix hat Disney indes mit Geschäftsfeldern zu kämpfen, die das Geschäftsergebnis in der Krise belasten, allen voran seine Themenparks und Kreuzfahrten.

Netflix bleibt auch inhaltlich stark

Netflix zeigt sich auch ansonsten unbeeindruckt von der Coronakrise und hält an seinen Produktionsplänen fest. Besonders die kürzlich erschienene Doku-Serie „Tiger King“ und die jüngste Staffel der Erfolgsserie „Haus des Geldes“ bescheren dem Dienst beachtliche Zuschauerzahlen.

Großes Potenzial wird auch dem am kommenden Freitag startenden „Tyler Rake: Extraction“ zugetraut. Der Actionfilm mit Chris Hemsworth in der Hauptrolle wurde von den Regisseuren des erfolgreichsten Films aller Zeiten, „Avengers: Endgame“, gedreht und verspricht schon im Trailer ein aufwendiges Action-Spektakel, das man so zuerst im Kino erwartet hätte.

Passend dazu: Netflix unter Druck: Die Jagd auf den Streaming-König ist eröffnet

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 70 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Luca Caracciolo (Chefredakteur t3n) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung