Anzeige
Anzeige
News

Corona-Schnelltest per Video: Neue App will Gang ins Testzentrum ersetzen

Selbsttest statt Bürgertest – das ist eine gute Alternative, endet jedoch nicht mit einer Testbestätigung, die zum Besuch von Einzelhandel oder Gastronomie berechtigen würde. Das will ein Berliner Projekt nun ändern.

2 Min.
Artikel merken
Anzeige
Anzeige
So sieht das Testzertifikat aus. (Bild: Home-DX)

Die Akzeptanz des Corona-Schnelltests hängt an der Unkompliziertheit seiner Ausführung. Und die lässt derzeit noch zu wünschen übrig. Immerhin ist für jede Person, die nicht über den Arbeitgeber an einen überwachten Selbsttest kommt, stets der Weg ins Testzentrum mit Terminvergabe nötig.

Home-DX: Dein Testzentrum ist jetzt bei dir zu Hause

Anzeige
Anzeige

Deshalb hat das Netzwerk Diagnostik Berlin-Brandenburg e.V. eine neue Telemedizin-App namens Home-DX entwickelt, die das Konzept des Testzentrums digitalisiert. Mit der App filmen sich die Selbsttester bei der Durchführung des Tests und laden den Film anschließend zu einem sogenannten Videobewerter, einem Kooperationspartner des Netzwerks hoch.

Die Videobewerter rekrutieren sich als freie Mitarbeiter aus dem Personenkreis der medizinischen Fachkräfte. Medizinstudenten können sich ebenfalls bewerben.

Anzeige
Anzeige

Die Videobewerter werden für die Kontrolle vergütet und schauen dann anhand ihrer Kriterien, ob die Durchführung des Tests als ordnungsgemäß gelten kann. Im Erfolgsfall erteilen sie ein digitales Zertifikat, das den Testpersonen direkt in die Home-DX-App, mit der sie auch den Testverlauf gefilmt haben, überspielt wird.

Anzeige
Anzeige

Der Inhalt des sogenannten Zertifikats entspricht im Wesentlichen den Testbescheinigungen, die es in den stationären Zentren oder beim Arbeitgeber auch gibt. Selbsttester können das mit einem QR-Code versehene Zertifikat dann an erforderlicher Stelle vorzeigen und so ihren Getesteten-Status nachweisen – theoretisch.

Pilotprojekt Berlin-Mitte ist gestartet

Praktisch geht das flächendeckend so noch nicht. Immerhin ist eine nachträgliche Videoprüfung eines zuvor gefilmten Testablaufs kein überwachter Selbsttest. Hier müssten erst noch Voraussetzungen rechtlicher Art geschaffen werden. Die zu schaffen, ist Ziel eines Pilotprojekts, dass die Berliner Industrie- und Handelskammer angestoßen hat. Vom 29. Mai bis zum 18. Juni 2021 wird Home-DX in Kooperation mit acht Gastronomie-Betrieben, dem Home-DX-Betreiber, dem Bezirksamt Mitte und der Berliner Senatsverwaltung für Wirtschaft, Energie und Betriebe erprobt.

Anzeige
Anzeige

Das Ziel des Projekts sieht die Handelskammer darin, einerseits eine Perspektive für flächendeckende Öffnungen der Innengastronomie in pandemischen Lagen zu schaffen und andererseits zu verhindern, dass sich potenziell Infizierte auf den Weg ins Testzentrum machen und dort gegebenenfalls Menschen anstecken könnten.

Das Pilotprojekt soll zeigen, ob überwachte Selbsttests tatsächlich eine Alternative zum Testzentrum sind. Als Benchmark für den Erfolg haben die Betreiber den Inzidenzwert gesetzt. Wenn der unter Testteilnehmern gleich oder niedriger sei als in der restlichen Bevölkerung, wäre das digitale Schnelltesten zu befürworten.

Ablauf relativ unkompliziert, Akzeptanz muss sich zeigen

Den Ablauf des Tests beschreibt das Netzwerk Diagnostik Berlin-Brandenburg e.V. ausführlich auf einer eigens eingerichteten Website. Für das Pilotprojekt wird nur ein begrenzter Nutzerkreis zugelassen werden. Die Selbsttests können frei im Handel erworben werden. Jedes beim Paul-Ehrlich-Institut registrierte Testkit darf verwendet werden. Später sollen Nutzer Kits auch bei Home-DX erwerben können.

Anzeige
Anzeige

Vor dem Test steht der einmalige Identitätsnachweis. Nach dem Test steht ein digitales Zertifikat in der App. Das wird vorerst nur von teilnehmenden Gastronomen als Testnachweis akzeptiert.

Gerade für Gastronomie und Einzelhandel sind dringend neue Konzepte erforderlich, denn wie sich zeigt, sind die Menschen nicht in hinreichender Zahl bereit, sich für den Besuch des Biergartens testen zu lassen. Offenbar ist ihnen der Aufwand zu groß. Eine Verlagerung des Prozedere in die eigenen vier Wände könnte diese Bereitschaft steigen lassen. Das ist jedenfalls die Annahme der Projektteilnehmer.

Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Anzeige
Anzeige
Kommentare

Community-Richtlinien

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!
Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Deine t3n-Crew

Anleitung zur Deaktivierung
Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder
Auf Mastodon teilen

Gib die URL deiner Mastodon-Instanz ein, um den Artikel zu teilen.

Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Kommentar abgeben

Melde dich an, um Kommentare schreiben und mit anderen Leser:innen und unseren Autor:innen diskutieren zu können.

Anmelden und kommentieren

Du hast noch keinen t3n-Account? Hier registrieren

Anzeige
Anzeige