News

Coronatests auf Insta und Tiktok: Influencer-Strategie soll Testbereitschaft erhöhen

Um die Testbereitschaft der Bevölkerung zu erhöhen, setzt New York auch auf Influencer-Marketing. (Foto: WildMedia / Shutterstock.com)

Lesezeit: 2 Min. Gerade keine Zeit? Jetzt speichern und später lesen

Auch New York erlebt in den Wintermonaten einen erneuten Anstieg der Coronazahlen. Um die Covid-Testrate unter jungen Menschen zu erhöhen, setzt die Stadt jetzt auch auf Influencer-Marketing.

New York war in der ersten Coronawelle 2020 eine der am stärksten betroffenen Städte der Vereinigten Staaten. In den vergangenen Wochen stiegen die Infektionszahlen in der Ostküstenmetropole erneut stark an. Seit Jahresbeginn erlagen mehr als 450 New Yorker der Lungenkrankheit Covid-19. Um das Infektionsgeschehen im Auge zu behalten, hat die Betreibergesellschaft der elf öffentlichen New Yorker Krankenhäuser daher jetzt eine Kampagne gestartet, um die Bewohner der Stadt zum Testen zu bewegen. Da vor allem junge Menschen seltener einen Corona-Test machen, setzt das kommunale Unternehmen auf sieben ausgewählte Influencer, um diese Zielgruppe zu erreichen.

Für die Kampagne wurden gezielt Influencer ausgewählt, die innerhalb der Stadt über eine große Follower-Basis verfügen. Zu den ausgewählten Social-Media-Persönlichkeiten gehört unter anderem die ehemalige Schönheitskönigin Cheslie Kryst, die ihre Follower in einer Videobotschaft über Instagram und Twitter zum Testen angehalten hat. Die Kampagne bedient sich aber auch Tiktok-Stars wie Trevor Bell, und bespielt so alle wichtigen Social-Media-Kanäle. Mit Erfolg: Ein als Teil der Kampagne gepostetes Tiktok-Video von Bell wurde nach Angaben des Branchenblatts Adage mittlerweile mehr als 180.000 Mal abgerufen.

New Yorks Bürgermeister Bill de Blasio hat kürzlich angekündigt, das Schnelltestangebot in der Stadt massiv auszuweiten. „Testen ist der Schlüssel zur Wiedereröffnung unserer Wirtschaft, bevor der Impfstoff eine kritische Masse erreicht“, erklärte de Blasio im Rahmen einer virtuellen Pressekonferenz. Seinen Angaben zufolge hat New York bereits mehr Coronatests pro Einwohner durchgeführt, als jede andere US-Stadt. In New York gibt es 300 öffentliche Teststationen, die täglich 120.000 Coronatests durchführen.

Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Auch Großbritannien bewirbt Coronatests mithilfe von Influencern

Die Idee für die New Yorker Testkampagne könnte aus dem Vereinigten Königreich stammen. Schon Ende August 2020 berichtete die BBC, dass der staatliche Gesundheitsdienst NHS in den sozialen Netzen aktive Reality-TV-Stars dafür bezahlt habe, Werbung für die Testkampagne der Regierung zu machen. Nach Recherchen der britischen Faktenprüforganisation Full Fact erhielten insgesamt 42 Influencer Geld im Rahmen der Kampagne. Die Gesamtausgaben beliefen sich auf 63.000 britische Pfund, was nach derzeitigem Wechselkurs mehr als 70.000 Euro entspricht.

„Als Teil der umfassenderen Kommunikationsstrategie zur Steigerung des Bewusstseins für den NHS-Test and Trace-Service und die Wichtigkeit des Testens auf Covid-19 haben wir mit wichtigen Mikro- und Makro-Beeinflussern zusammengearbeitet, um junge Erwachsene auf einem Kanal zu erreichen, mit dem sie sich regelmäßig beschäftigen“, zitiert Full Fact einen Regierungssprecher.

Das könnte dich auch interessieren

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Digitales High Five
Holger Schellkopf (Chefredakteur t3n)

Anleitung zur Deaktivierung