Software & Infrastruktur

Craft: Neues, minimalistisches Responsive-CMS

Craft ist ein neues CMS, das vor allem mit einem minimalistischen und aufgeräumten Interface sowie responsiven Fähigkeiten glänzt. Somit kommt es gerade für mobile Anwender in Frage, die auf der Suche nach einem modifizierbaren, erweiterbaren und kostengünstigen Content Management System sind.

CMS-Markt: Qualität ist durchwachsen

CMSgibt es inzwischen wie Sand am Meer. Dennoch sind gute Content Management Systeme selten. Oftmals sind die Kandidaten überladen, träge, zu speziell konzipiert oder einfach ästhetisch nicht sehr ansehnlich. Wer auf der Suche nach einem Artikel-basierten, kleinen und hübschen CMS ist, der sollte sich „Craft“ genauer ansehen. Die Macher von „Pixel & Tonic“ sind bereits bekannt für einige Plugins für das beliebte ExpressionEngine-CMS. Mit Craft starten sie nun ihr eigenes CMS, das bisher unter dem Namen „BlockCMS“ bekannt war, aber nun aus rechtlichen Gründen in „Craft“ umbenannt wurde.

Das Backend von Craft ist vollständig responsive und sieht auch auf dem Tablet gut aus.

Das Backend von Craft ist vollständig responsive und sieht auch auf dem Tablet gut aus.

Craft: Komplett responsives Design

Das Craft-Back-End verfügt vor allem über ein komplettes Responsive Design, kann also auch bequem und übersichtlich auf Tablet und Handy verwendet werden. Aber auch ansonsten überzeugt Craft durch die Template-Engine namens Twig. Von Haus aus kommt Craft ohne Templates daher, kann also nicht von absoluten Einsteigern verwendet werden. Eine gewissen Grundkenntnis in PHP und CSS wird vorausgesetzt. Die Entwickler bieten jedoch separat auf Github eine Beispielseite mit Craft an, welche die Fähigkeiten des CMS demonstriert.

Craft im Einsatz auf einer Beispielseite der Entwickler.

Craft im Einsatz auf einer Beispielseite der Entwickler.

Plug-Ins, Updates und teilweise kostenlos

Craft ist außerdem mit Plugins erweiterbar, lässt sich on-the-fly und mit einem Klick aktualisieren und ist in der kleinsten Variante sogar kostenlos. Je nach Umfang der Features werden allerdings Lizenzgebühren fällig. Momentan, in der Beta-Phase, geben die Entwickler 50% Rabatt auf alle Preise. Auf ihrer Seite geben die Entwickler auch Einblick in die geplanten Features bis zur finalen Version 1.0.

Das ordentliche und aufgeräumte Backend von Craft.

Das ordentliche und aufgeräumte Backend von Craft.

1 von 12

Weiterführende Links

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

5 Kommentare
Saenic
Saenic

Sieht ja aus wie die Google Seiten.

Antworten
Markus Wiegand
Markus Wiegand

Danke für die Vorstellung!
Bin schon dabei von WP komplett auf Craft umzustellen, ein bisher wirklich tolles CMS :-)

Antworten

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.