News

Für Entwickler: Dieses Tool benennt eure CSS-Klassen in Eigenregie

(Foto: Shutterstock)

CSSRooster kümmert sich vollautomatisch um die Benennung eurer CSS-Klassen. Wir haben einen Blick auf das Tool geworfen.

Deep-Learning-Algorithmus benennt CSS-Klassen selbstständig

Kann euch eine künstliche Intelligenz die Benennung von CSS-Klassen abnehmen? Wie das Tool CSSRooster beweist, ist das tatsächlich möglich. Wenn ihr es mit eurem HTML-Code inklusive CSS-Styles füttert, generiert das Deep-Learning-Tool automatisch sinnvolle Namen für die Klassen und fügt sie in den Quellcode ein.

CSSRooster: Ein Deep-Learning-Algorithmus übernimmt die Benennung eurer CSS-Klassen. (Screenshot: CSSRooster)

Wie die Klassen benannt werden sollen, hat CSSRooster von den 1.000 größten Websites im Internet gelernt. Anhand dieses Wissens kann das Tool beispielsweise erkennen, wann ein <a>-Element einen einfachen Link darstellt und wann es als Button zum Einsatz kommt. Dementsprechend kann CSSRooster auch die CSS-Klassen sinnvoll benennen.

CSSRooster: Spannend aber nur bedingt sinnvoll

Entwickelt wurde CSSRooster von dem Team hinter dem grafischen Web-Editor Huula. Hier dürfte die Technik auch sinnvoll sein. Obwohl Nutzer beim Erstellen ihrer Website den Code nicht zu Gesicht bekommen, kommt am Ende ein lesbarer Code heraus. In den meisten anderen Fällen dürfte es wohl sinnvoller sein, die Benennung der Klassen selbst durchzuführen.

Ebenfalls interessant:

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Ein Kommentar
Sebastian Monzel
Sebastian Monzel

Hmm… die Technik hebelt dann auch Uglifier aus. Enorm wie schnell die Fortschritte von Deep-Learning immer mehr zu spüren sind.

Antworten

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.