Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

News

Weil es geht: CSS per Midi-Controller manipulieren

(Foto: Dimitri Nicolas)

Mit einem Atom-Package könnt ihr CSS mit Hilfe eines Midi-Controllers einfügen und verändern. Wie sinnvoll das ist, müsst ihr dann allerdings selbst entscheiden.

Dimitri Nicolas hat sich einen ungewöhnlichen Weg ausgedacht, um Stylesheets zu bearbeiten. Der französische Student hat eine Erweiterung für den Atom-Editor von Github geschrieben, dank derer Nutzer mit Hilfe eines Midi-Controllers CSS in Dokumente einfügen lassen. Über die verschiedenen Hardware-Buttons können CSS-Properties eingefügt werden. Über die Schieberegler wiederum werden dann Werte wie px oder Prozent verändert.

CSS per Midi-Controller einfügen und bearbeiten. (Video: Dimitri Nicolas)

Nicolas selbst nutzt den Midi-Controller Nanokontrol 2 des japanischen Herstellers Korg. Letztlich könnten interessierte Nutzer aber auch andere Midi-Controller einsetzen. Falls ihr die Software nutzen wollt, müsst ihr allerdings bedenken, dass sie PostCSS voraussetzt. Den Quellcode der Software findet ihr auf Github. Das Atom-Package selbst könnt ihr direkt über den Editor installieren.

Midi-Controller sind auch bei der Bildbearbeitung beliebt

Midi-Controller sind eigentlich für die Steuerung von elektronischen Musikinstrumenten und Aufnahmeprogrammen gedacht. Aber auch zur Steuerung von Bildbearbeitungsprogrammen sind sie mittlerweile recht beleibt, da sie einen schnellen Zugriff auf die wichtigsten Funktionen erlauben. Zumal es häufig auch einfach angenehmer ist, Werte über einen Dreh- oder Schieberegler zu verändern, statt das per Tastatur und Maus zu machen.

Ebenfalls interessant:

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.