News

Cyber Monday 2018 – laut Amazon größter Shopping-Tag in der Firmengeschichte

Der Echo Dot war das beliebteste Cyber-Monday-Produkt bei Amazon. (Foto: t3n)

Amazon hat den Cyber Monday 2018 als größten Shopping-Tag in der Firmengeschichte bezeichnet. Insgesamt seien von Donnerstag bis Montag über 180 Millionen Produkte verkauft worden.

Bisher war das 36 Stunden währende Shopping-Event Prime-Day im Juli der Tag mit den höchsten Umsätzen in Amazons Firmengeschichte. Prime-Mitglieder weltweit sollen dabei über 100 Millionen Produkte bei dem E-Commerce-Riesen gekauft haben. Diesen Rekord hat Amazon eigenen Angaben jetzt geknackt. Am Dienstag bezeichnete Amazon den Cyber Monday 2018 als größten Shopping-Tag in der Firmengeschichte, wie Techcrunch berichtet.

Thanksgiving bis Cyber Monday: Amazon-Kunden sollen 180 Millionen Produkte bestellt haben

In den fünf Tagen von Donnerstag, Thanksgiving, bis zum Montag, Cyber Monday, haben Amazon-Kunden laut dem Konzern 180 Millionen Produkte bestellt. Zu den konkreten Umsätzen hält sich Amazon aber bedeckt. Für das laufende vierte Quartal rechnet der E-Commerce-Konzern mit Umsätzen zwischen 66,5 und 72,5 Milliarden US-Dollar. Einmal mehr hat Amazon den Absatz mit hohen Rabatten auf seine eigenen Geräte wie die smarten Lautsprecher und die Fire-TV-Geräte angekurbelt.

So wurden laut Amazon Millionen Echo-Geräte verkauft. Der Echo Dot war das beliebteste Gerät bei den Amazon-Kunden. Auch von seinen Fire-Tablets und Kindle-E-Book-Readern sollen über das vergangene Wochenende hinweg Millionen bestellt worden sein. Die Smarthome-Geräte von Ring und Blink konnten mit doppelt so hohen Verkäufen wie im Vorjahreszeitraum aufwarten. Wie am Cyber Monday ist Amazon zufolge auch der Absatz am Black Friday höher als im Vorjahr gewesen.

Amazon Alexa: Zehn Skills die Echo-Besitzer kennen sollten
Wenn man nachts mal raus muss, will man oft kein Licht machen. Mit dem Kommando „Alexa, starte Nachtlicht“ oder „Alexa, starte Nachtlicht für eine Minute“ (wählbar ist ein Zeitraum von bis zu 90 Sekunden) lässt sich die Beleuchtung des Echo einschalten und geht danach automatisch wieder in den Stand-by-Modus. (Foto: amedley / Shutterstock.com)

1 von 10

US-Online-Händler sollen am Cyber Monday laut Adobe Analytics insgesamt Umsätze in der Höhe von 7,9 Milliarden Dollar erlöst haben. Das entspricht einem Plus von 19,7 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Produkte im Wert von 2,2 Milliarden Dollar wurden per Smartphone bestellt. Am Black Friday sollen allein in den USA 6,2 Milliarden Dollar online umgesetzt worden sein.

Mehr zum Thema:

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung