News

Daimler Trucks bringt hochautomatisierte Lkw auf die Straße

Daimler und Torc schicken selbstfahrende Lkw auf die Straße. (Foto: Daimler)

Daimler Trucks bringt zusammen mit dem kürzlich übernommenen Software-Spezialisten Torc Robotics erste hochautomatisierte Lkw in den amerikanischen Straßenverkehr.

Nach einer längeren Testphase auf abgesperrten Strecken starten Daimler Trucks und Torc Robotics nun die Testphase ihrer hochautomatisierten Lkw auf amerikanischen Highways. Das gibt Daimler heute in einer Pressemitteilung bekannt. Die Lkw erreichen das Level 4, was bedeutet, dass sie verschiedene Fahreraufgaben selbständig und ohne menschlichen Eingriff erledigen können. Die Tests finden dabei in der Umgebung des Firmensitzes der Torc Robotics im Südwesten Virginias statt.

Schnurgerade Highways ideal zum Testen

Insgesamt gelten die Bedingungen in den USA für Tests von hochautomatisierten Lkw als ideal, denn sowohl das Verkehrsaufkommen wie auch die Geometrie der Strecken mit ihren teils kilometerweit schnurgerade verlaufenden Straßen erlauben schnelle Ergebnisse bei geringem Risiko.

Dennoch werden zu Beginn der Tests zwei Personen an Bord des Fahrzeugs sein. Es handelt sich um einen Entwicklungsingenieur, der das System überwacht, sowie einen von Daimler Trucks und Torc Robotics zertifizierten Sicherheits­fahrer, der im Bedarfsfall das Steuer übernehmen wird.

Daimler Trucks liefert Hardware, Torcs die Software

Im Zusammenschluss der beiden Unternehmen ist Daimler für die Hardware, also die angepassten Fahrzeuge, und Torcs für die Software, die die gesamte Steuerung übernimmt, zuständig. So arbeitet der amerikanische Ableger „Daimler Trucks North America“ (DTNA) an einem Lkw-Chassis, das sich perfekt für hochautoma­tisiertes Fahren eignet.

(Foto: Daimler)

Torc Robotics hingegen verfeinert sein Software-System für hochautomatisiertes Fahren namens „Asimov“. Asimov wurde nach eigenen Angaben bereits im Stadt- und Überlandverkehr, bei Regen, Schnee, Nebel und bei unterschiedlichsten Lichtverhältnissen erprobt. Im Youtube-Kanal des Unternehmens finden sich einige anschauliche Beispiele der Fahrzeugsteuerung unter widrigen Umständen.

Schlagkräftige Verbindung baut Testumgebung auf

Das 2005 gegründete, amerikanische Unternehmen Torc Robotics gehört zu Daimler Trucks, seitdem die Wettbewerbs­behörde den Erwerb der Mehrheitsanteile durch den Lkw-Hersteller genehmigt hat. Torc Robotics ist damit Teil der „Autonomous Technology Group“ von Daimler Trucks, in der alle Kompetenzen und Aktivitäten rund um das automatisierte Fahren gebündelt werden. Zu den Entwicklungsstandorten der globalen Organisation zählen heute Stuttgart sowie Blacksburg und Portland in den USA.

DTNA koordiniert innerhalb der „Autonomous Technology Group“ zudem den Aufbau einer Infrastruktur für die operative Erprobung einer ersten Anwendung. Diese sieht ein Hauptkontrollzentrum sowie Logistik-Knotenpunkte in Gebieten mit vielen Kunden und in unmittelbarer Nähe von Highways vor.

Passend dazu: Daimler will 500 Millionen Euro in hochautomatisierte Lkw investieren

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung