Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

News

Wachablöse im Dark Web: Cyberkriminelle wechseln von Bitcoin zu Litecoin und Dash

Münze mit Bitcoin-Logo. (Foto: dpa)

Der Bitcoin-Boom hat dafür gesorgt, dass Cyberkriminelle im Dark Web die populäre Kryptowährung zunehmend meiden. Sie stürzen sich auf Alternativen wie Litecoin und Dash.

Bis vor wenigen Monaten war Bitcoin aufgrund seiner dezentralen und anonymen Struktur die Kryptowährung Nummer eins für Cyberkriminelle im Dark Web. Doch mit der zunehmenden Beliebtheit und den zuletzt stark gestiegenen Preisen hat sich das geändert, wie eine Untersuchung der Analysefirma Recorded Future ergeben hat.

Hohe Transaktionskosten machen Bitcoin für Cyberkriminelle im Dark Web uninteressant. (Foto: dpa)

Die Forscher des Unternehmens haben 150 der bekanntesten Foren, Marktplätze und illegalen Dienstleistungen in dem versteckten Teil des Internets unter die Lupe genommen. Dabei kam heraus, dass mittlerweile die Kryptowährung Litecoin alle anderen Bitcoin-Alternativen an Popularität unter den Dark-Web-Nutzern abgelöst hat. Noch ist zwar Bitcoin dort vorn, aber das könnte sich in den nächsten sechs bis zwölf Monaten ändern, wie Cnet berichtet.

Bitcoin-Alternative im Dark Web: Drogenhändler setzen auf Dash

Neben Litecoin setzt auch Dash zum Überholvorgang an. Dash wird angeblich von Drogendealern bevorzugt, wie es bei Recorded Future unter Berufung auf einen Dark-Web-Nutzer heißt: „In der Regel wird alles, was von den Drogenhändlern verwendet wird, zur Mainstream-Währung.“ Litecoin wiederum wird laut den Analysten vorrangig von osteuropäischen Kriminellen genutzt.

Hauptgründe dafür, dass Cyberkriminelle dem Krypto-Pionier Bitcoin mehr und mehr den Rücken zuwenden, sind die enorm gestiegenen Kosten und die Dauer der Transaktionen. Wenn etwa Drogendealer einen Tag auf ihre Bezahlung warten müssten, riskierten sie, dass sie von dem Käufer betrogen würden, erklärt Recorded Future. Litecoin funktioniert ähnlich wie Bitcoin, soll aber viermal schneller und deutlich günstiger sein als das Vorbild.

Ebenfalls interessant: Die dunkle Seite des E-Commerce – Silk Road soll als Peer-to-Peer-Netzwerk wieder auferstehen

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.