News

„Das beste Netz“ – Deutsche Telekom verbietet 1&1 irreführenden Slogan

Werbestreit: Deutsche Telekom verbietet 1&1 den „Das beste Netz“-Slogan. (Screenshot: Youtube)

Der Netzprovider 1&1 nutzt für Festnetzangebote auch das Netz der Telekom. Der Slogan „Das beste Netz gibt’s bei 1&1“ sei deshalb irreführend, meint ein Gericht.

Der Netzprovider 1&1 darf nicht mehr mit dem Slogan „Das beste Netz gibt’s bei 1&1“ werben. Das hat die Deutsche Telekom mit einer einstweiligen Verfügung beim Oberlandesgericht Köln (Aktenzeichen 6 W 97/17) jetzt durchgesetzt. Das Argument, das angeführt wurde, lautet Irreführung. Die Werbung suggeriere, dass 1&1 ein eigenes Netz betreiben würde. Tatsächlich nutzt das Unternehmen die Netze anderer Anbieter, darunter auch das der Telekom.

1&1 darf auch Markenzeichen der Telekom nicht irreführend verwenden

Konkret geht es im Rechtsstreit um einen Werbespot, in dem sich ein 1&1-Repräsentant an einer Hochhausfassade abseilt, um ein großflächiges Telekom-Plakat mit einer neuen Werbung zu überdecken. Das Oberlandesgericht untersagt dem Netzprovider zudem, die Markenzeichen der Telekom – beispielsweise das T-Zeichen und die Farbe Magenta – zu verwenden. Sie können zwar bei zulässiger, vergleichender Werbung genutzt werden, jedoch nicht, wenn die Werbung irreführend sei.

Das Unternehmen hatte mit Hinweis auf die Testergebnisse in der Zeitschrift Connect im Jahr 2016 mit der Aussage geworben. Auch, dass 1&1 im Festnetz-Test der Zeitschrift die höchste Punktzahl unter den bundesweiten Anbietern erreicht habe, mache die Werbung nicht zulässig, so das Gericht. Die Entscheidung ist noch nicht rechtskräftig. Noch kann 1&1 Widerspruch einlegen, über den dann mündlich zu verhandeln wäre.

Übrigens, auch dieser Beitrag könnte dich interessieren: Stream On – Verbraucherschützer fordern Verbot des Telekom-Tarifs

via www.golem.de

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.