Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

Marketing

.de-Domain-Goldrausch: So läuft die Vergabe der neuen .de-Domains – Top 10 der meistgewünschten Adressen

Die Lockerung der Regeln für .de-Domains hat bekanntlich geradezu für einen Goldrausch gesorgt, morgen wird es dann Jubelarien und Katerstimmung geben. Denn dann vergibt die deutsche Registrierungsstelle Denic die neuen Adressen. Aber wie funktioniert das eigentlich? Und was sind die am heißesten umkämpften neuen Domains?

Zum Hintergrund: Zahlreiche bislang nicht registrierbare Domains werden nun möglich. Es sind dann ein- und zweistellige Domains ebenso erlaubt wie reine Zahlenadressen oder URLs, die Autokennzeichen oder anderen Top-Level-Domains (z.B. .com) entsprechen. Ursprünglicher Auslöser war die Forderung von Volkswagen nach der Domain vw.de. Die Denic wurde vom Bundesgerichtshof in Karlsruhe in letzter Instanz verpflichtet, diese Domain zu vergeben. „Nach sorgfältiger Prüfung und nach Abwägung aller Risiken hat sich die Denic eG nun im Sinne der Internet-Community entschieden, ihre Registrierungsrichtlinien zu liberalisieren“, heißt es in einer Pressemitteilung.

Zwar gibt es keine Gesamtzahlen dazu, wie groß das Interesse aktuell ist, aber schon kleine Einblicke lassen erahnen, was sich im Moment im Domain-Bereich abspielt: Beim Dienstleister dogado haben sich die Anträge beispielsweise vom 20. auf den 21. Oktober innerhalb von 24 Stunden glatt verdoppelt. 5.000 Domainwünsche liegen allein hier vor. In einem Blogpost haben sie die aktuelle Top 10 der bei ihnen meistgewünschten Adressen veröffentlicht:

  • Platz 1 – tv.de
  • Platz 2 – de.de
  • Platz 3 – 1.de
  • Platz 4 – pc.de
  • Platz 5 – it.de
  • Platz 6 – m.de
  • Platz 7 – 666.de
  • Platz 8 – 0815.de
  • Platz 9 – a.de
  • Platz 10 – 123.de

denic-infografikAm morgigen Freitag, 23. Oktober, geht es um 9:00 Uhr los. Alle Denic-Mitglieder dürfen dann pro Minute bis zu vier Domainwünsche einreichen - per E-Mail-Schnittstelle. Wird eine Domain von mehreren Mitgliedern beansprucht, bekommt derjenige sie zugesprochen, dessen Mail zuerst da war. Das soll bis zur Millisekunde genau festgestellt werden.

Insofern ist es ein Poker- und Glücksspiel, wer morgen welche Domain bekommt. Schon heute dürften bei manchem Anbieter die Köpfe rauchen: Mit welchen vier Domains fängt man an? Gleich die heftig umstrittenen oder doch lieber erst solche, bei denen die Wahrscheinlichkeit höher ist, sie zu bekommen?

Welche Auswüchse der Goldrausch um die neuen Domains angenommen hat, haben wir hier bereits berichtet. Ob nach dem Rausch dann das böse Erwachen und schlimme Kopfschmerzen drohen, werden wir in den nächsten Tagen sehen...

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

3 Reaktionen
Chris Jung

Ich will ja nicht klugscheissen...

...aber "1.de"?

Bei einer Absetzung der Domainlänge auf MINDESTENS 2 Zeichen...

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Finde einen Job, den du liebst