News

Defektes System: Bundesweite Probleme mit Kartenzahlung

Ging heute vielfach nicht. (Foto: Andrey Arkusha / Shutterstock)

Über die Mittagszeit hat es bundesweit Probleme mit der Kartenzahlung gegeben. Zeitweise war in vielen Geschäften gar kein bargeldloses Zahlen möglich.

Kurz vor Mittag verbreiteten sich erste Problemmeldungen via Twitter. Menschen berichteten davon, nicht mehr kontaktlos zahlen zu können. Andere konnten ihre Karte auch eingesteckt und mit PIN nicht mehr verwenden. Wieder andere meldeten keine Probleme.

Nix mehr verpassen: Die t3n Newsletter zu deinen Lieblingsthemen! Jetzt anmelden

Nichts geht mehr an der Kasse

Dabei sollen sich die Schwierigkeiten weitgehend auf Bezahlvorgänge beschränkt haben. Offenbar wurden Zahlungen vom System abgelehnt, was bei Kunden an Supermarktkassen naturgemäß besonders gut ankommt. An Geldautomaten soll die Auszahlungsfunktion in aller Regel zur Verfügung gestanden haben.

Besonders betroffen waren nach Informationen der Website Allestörungen.de Kunden mit Visa-Karten sowie Kunden der Sparkassen. Bei letzteren funktionierte auch die Abhebung von Bargeld am Automaten vielfach nicht.

[twitter 1209092458564505600]

BS Payone bestätigt defekte Netzwerkkomponente

Inzwischen hat der zur Sparkassen-Gruppe gehörende Zahlungsabwickler BS Payone in Frankfurt einen 45-minütigen Ausfall in der Mittagszeit bestätigt. Dabei sei es zu „Einschränkungen bei der Autorisierung von Zahlungsverkehrs-Transaktionen“ gekommen.

Die Störung soll dabei durch eine fehlerhafte Netzwerkkomponente verursacht gewesen sein. Dabei ist es laut BS Payone jedoch nicht zu Sicherheitsproblemen gekommen. Inzwischen sollten die Systeme wieder reibungslos laufen.

Sparkassen erst kürzlich von Störungen betroffen

Bei den Sparkassen war es bereits Anfang Dezember bei Überweisungen zu technischen Schwierigkeiten gekommen. Dadurch hatten Kunden ihre Lohn- und Gehaltszahlungen teilweise erst mit Verspätung gutgeschrieben bekommen.

Passend dazu: In Deutschland wird im Laden erstmals mehr mit Karte gezahlt als bar

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

4 Kommentare
Luise
Luise

Bargeld ist das einzige gesetzliche Geld!

Das andere sind Zahlungssysteme……..aber da da das Finanzsystem seit 2008 angeschlagen ist was man durch die Null Zinsen merkt…….forciert man die Bargeldverdrängung noch extremer , dahinter steckt aber nichts innovatives sondern ein Drecksplan. Abgesehen davon das immer mehr Kontrolle statt findet.
(IMF – De Cashing) (The Better Than Cash Alliance) Bargeld ist persönliche Freiheit….auch wenn der aufgewertete Papierfetzen das echte Geld nämlich Gold nie ersetzen kann.

Antworten
Michael Schlüter
Michael Schlüter

Wer mit Karte Zahlt hat kein Geld mehr auf dem Konto ich sehr das jeden Tag selber, Bargeldlose zahlungen sind nur für die hohe Verschuldung der Bürger in Deutschland verantwortlich.
Nocheinmal wer mit Kredit oder EC Karte zahlt hat kein Geld!!!

Antworten
Jannis
Jannis

Was sich selbst auf dieser Plattform für Verrückte tummeln.

Antworten
Gulvar Gulp
Gulvar Gulp

Keiner von Euch kann richtig deutsch schreiben, das schließt die t3n Redaktion stellenweise mit ein. Schämt Euch!

Antworten

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung