Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

Fundstück

Diese Emotionen lösen unterschiedliche Positionierungen im Webdesign aus

(Grafik: neivalente.com)

Worauf das Unterbewusstsein reagiert, überrascht uns immer wieder. Jetzt hat ein Designer herausgefunden, wie und als was wir unterschiedliche Positionierungen wahrnehmen.

Der brasilianische Grafik-Designer Nei Valente startete eine Umfrage, um herauszufinden, wie Menschen der Positionierung von Elementen unterbewusst Bedeutungen zuschreiben, auch wenn sie keine sichtbaren, visuellen Informationen enthalten. Die Ergebnisse sind mehr als interessant und nicht nur für kreative Köpfe von Bedeutung. Wir zeigen euch die Resultate seiner Umfrage.

Diese Umfrage ist die erste seiner Serie „Thoughts on...“. Ziel der Serie ist es, mit einfachen Entwurfsexperimenten zu Designdiskussionen beizutragen. Ingesamt erhielt Valente 288 Antworten von Frauen und Männern aus der ganzen Welt auf seine Umfrage.

Wahrnehmung der Positionierung

„Thoughts on Position“ untersucht die Beziehung der Platzierung eines Elements zu seiner Bedeutung. Und wirft die Frage auf, ob dasselbe Element verschiedene Botschaften kommunizieren kann, wenn es an einer unterschiedlichen Positionen platziert wird.

Für die Umfrage erstellte Valente eine Reihe von Fragen, die den Teilnehmern nach dem Zufallsprinzip zugewiesen wurden. Um die Ergebnisse zu präsentieren, hat er die Fragen in drei Kategorien unterteilt: menschliche Emotionen, soziale Wahrnehmungen und Alltagssituationen.

Übrigens: In Fotografien wirken solche Positionen, um Emotionen und Wahrnehmungen zu verstärken. Eine Person in der Mitte des Rahmens könnte eine andere Nachricht als eine Person in der unteren rechten Ecke kommunizieren. Auf der anderen Seite sehen auch Architekten oder UX-Designer Positionen auf funktionalere Weise und nutzen sie, um die Interaktion zu erleichtern und die Aufmerksamkeit in die richtige Richtung zu lenken.

Hier sehr ihr das Ergebnis der Umfrage:
(Grafik: neivalente.com)

1 von 21

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Eine Reaktion
tonschecker

Hä?!
Kann mir das jemand bitte nochmal erklären?!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Finde einen Job, den du liebst