News

Deutsche Bahn: DB Broadband bietet mehr als Glasfaser an

Servicetechniker installiert eine Glasfaserkabelmuffe.
(Foto: Max Lautenschläger/Deutsche Bahn)

Lesezeit: 1 Min.
Artikel merken

Die Deutsche Bahn hat Kunden für ihre Dark Fiber, dazu kommen viele neue Produkte.

DB Broadband vermietet auch Flächen an den Schienen für Funkmasten. Das teilte ein Deutsche-Bahn-Sprecher golem.de auf Anfrage mit. Die Deutsche Bahn verfügt über ein Glasfasernetz von über 18.500 Kilometern im Bundesgebiet. „Freie Kapazitäten in diesem Netz vermietet die DB Broadband bereits jetzt an Telekommunikationsunternehmen. Die DB Broadband vermietet auch DB-eigene Flächen entlang der Schienen, auf denen Mobilfunkbetreiber Funkmasten für den Netzausbau errichten können.“

Die Bahn begrüße, dass das jüngste Konjunkturpaket der Bundesregierung Maßnahmen zur Verbesserung des Mobilfunkempfangs entlang der Schienenwege enthält. „Wir wollen die darin liegenden Potenziale bestmöglich nutzen.“ Mobilfunkbetreiber mussten LTE-Anlagen im wichtigen 900-MHz-Band bislang von den Bahnanlagen wegdrehen, um den digitalen Zugfunk GSM-R nicht zu stören. Vier Kilometer links und rechts vom Gleis durfte der öffentliche Mobilfunk keine LTE900-Signale ausstrahlen. Im Konjunktur- und Krisenbewältigungspaket wurde im Juni 2020 angekündigt, dass die Zugendgeräte modernisiert werden. Der Bund werde dazu 2020 und 2021 die nötige Umrüstung bei den 450 zugelassenen Eisenbahnverkehrsunternehmen noch stärker unterstützen. Der Finanzbedarf liege bei 150 Millionen Euro.

DB Broadband bietet Mitnutzung von TK-Räumen an 2.981 Bahnhöfen

Das gesamte Schienennetz der Deutschen Bahn sei heute circa 33.500 Kilometer lang. „Das Glasfaser-Backbone-Netz ist ohne besonderen geografischen Fokus über das gesamte Bundesgebiet verteilt. Damit können bereits heute viele Gemeinden und Gewerbeparks in Deutschland erreicht werden“, erklärte der Bahn-Sprecher. Dies bietet den ausbauenden Telekommunikationsunternehmen Chancen, diese Gebiete mit glasfaserbasierten Produkten zu versorgen.

Das Onlinemagazin Teltarif hatte berichtet, dass DB Broadband Freiflächen sowie die rund 3.800 GSM-R-Mobilfunkmasten entlang des Schienennetzes mit Strom- und Breitbandanbindung vermietet. Für Geschäftskunden wie Betreiber von Gewerbeparks soll es ein Ethernet-Produkt geben. Zudem will DB Broadband eine Mitnutzung von TK-Räumen an 2.981 Bahnhöfen vermarkten.

Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Autor des Artikels ist Achim Sawall.

Das könnte dich auch interessieren

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Digitales High Five
Holger Schellkopf (Chefredakteur t3n)

Anleitung zur Deaktivierung

Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder