News

Deutsche Bank sucht Tech-Nähe – und gesellt sich zu den Startups auf der Cebit

(Foto: dpa)

Auf der Cebit 2018 wird auch die Deutsche Bank vertreten sein. Die Großbank wird sich mit einem Stand im Startup-Bereich der Messe präsentieren.

Auch Deutschlands größtes Kreditinstitut will sich auf der Cebit 2018 präsentieren. Um ihr API-Programm zu bewerben, wird die Deutsche Bank einen Stand in der Startup-Halle der Messe betreiben. Das hat das Unternehmen in einer Presseerklärung mittgeteilt. Das Finanzhaus will Jungunternehmen dafür gewinnen, Produkte auf Basis der Schnittstelle zu entwickeln. „Wir suchen immer nach neuen Ansätzen, wie unsere Kunden ihre Bankdaten intelligent und sinnvoll nutzen können“, erklärt Joris Hensen, der Leiter des API-Programms, die Teilnahme an der Cebit.

Die Cebit hatte in den vergangenen Jahren mit einem Besucher- und Ausstellerrückgang zu kämpfen. 2001 kamen noch mehr als 800.000 Besucher zu der Computermesse. In den vergangenen Jahren waren es nur noch rund 200.000 Besucher. Gleichzeitig zogen sich wichtige Aussteller wie die Deutsche Telekom oder Microsoft von der Messe zurück. Dem Trend will die Cebit in diesem Jahr mit einem neuen Messekonzept entgegenwirken.

Die neue Cebit wird zum Sommer-Event

Traditionell fand die Cebit im März statt. 2018 wird die Messe in Anlehnung an erfolgreiche Tech-Events wie South by South West (SXSW) in Austin oder den Web Summit in Lissabon im Sommer stattfinden. Erklärtes Ziel der Messebetreiber ist es, das angestaubte Format in eine Art Festival der Digitalwirtschaft zu verwandeln. Im Einklang mit dem Konzept stellt die Messe dieses Jahr auch Schlafplätze in Zelten bereit. Die Cebit 2018 findet vom 11. bis zum 15. Juni in Hannover statt.

Weiterlesen:

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.