Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

E-Commerce

Auch Deutsche Post, UPS und FedEx arbeiten an Drohnen

Amazon erprobt die Paketauslieferung mit Drohnen, wie erst kürzlich in der CBS-Nachrichtensendung „60 Minutes“ berichtet wurde. Die Logistik-Branche ist nach Erkenntnissen von „Welt“ und Informationen von „The Verge“ bereits seit längerem dabei, die Tauglichkeit von Drohnen in der Zustellung zu erforschen und zu erproben. DHL Paket soll gemeinsam mit dem DHL-Innovation-Center an einem sogenanten „Paketkopter“ arbeiten. Die Deutsche Post betreibt in Troisdorf ein Forschungszentrum, das laut „Welt “ vor sechs Jahren mit einem zweistelligen Millionen-Euro-Betrag gestartet wurde. Ein Unternehmenssprecher von UPS ließ laut „The Verge“ verlauten, dass der Paketdienst Drohnen für eine interessante Technologie halte und bereits mit der Evaluation beschäftig sei. Auch der FedEx-Gründer Fred Smith soll schon seit Jahren das Verlangen nach einer unbenmannten Luftflotte durchblicken lassen. Er bestätige ebenfalls, dass entsprechende Versuche bereits im Gange seien, verweist jedoch auf die in den USA für die Regulierung des Luftraumes zuständige Behörde „FAA“, die Regularien und Gesetzgebung anstoßen müsse. The Verge verweist abschließend darauf, dass es eigentlich keine Überraschung sei, dass die Industrie bereits an entsprechenden Lösungen arbeiten würde. Dabei zitiert die US-Seite den Rechtswissenschaftler Ryan Calo, der auf Drohnen und Robotik spezialisiert ist: „Ich wäre schockiert, wenn ein Unternehmen wie UPS so etwas [Drohnen] nicht in Betracht ziehen würde. Um im Bereich Logistik und Zustellung wettbewerbsfähig zu bleiben, müssen Drohnen und unbemannte Roboter im Gespräch sein, wenn es um die Zukunft geht.” – Ryan Calo, The Verge, 03. Dezember Lies passend zum Thema auch den Kommentar von Autor Paul Balzer, in dem er erläutert, warum die Technik noch nicht für die Auslieferung per Drohne bereit ist. via etailment.de

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Schreib den ersten Kommentar!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Finde einen Job, den du liebst