Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

Fundstück

Die besten Tweets zur gestrigen DHDL-Folge

DHDL-Investor Ralf Dümmel in der sechsten Folge von „Die Höhle der Löwen“. (Foto: MG RTL D / Bernd-Michael Maurer)

Gestern Abend lief die sechste Folge von „Die Höhle der Löwen“ auf Vox.  Das waren die besten Tweets zur Sendung.

Eatapple

Eatapple bei DHDL: (Foto: MG RTL D / Bernd Michael Maurer)
Eatapple bei DHDL. (Foto: MG RTL D / Bernd Michael Maurer)

Philipp Silbernagel (26) und Danilo Jovicic (29) wollen mit ihrem Startup Eatapple das Plastikproblem auf der Welt bekämpfen – mit einem essbaren Strohhalm. Er kommt auf Fruchtbasis und ohne Zusatzstoffe daher. Zwei Jahre haben die Gründer angeblich am Produkt geforscht. Jetzt sollen die Eatapple-Halme zum Massenprodukt werden.

Diesen Deal wollen die Gründer:

  • 200.000 Euro für acht Prozent der Firmenanteile

Deal? Dieser Deal hat sich im wahrsten Sinne des Wortes (in Wasser) aufgelöst. Besonders Georg Kofler zeigte anfänglich Interesse, doch je länger der Pitch dauerte, desto mehr fielen die Strohhalme im Wasserglas in sich zusammen. Kein Deal.

Trockenfix

Trockenfix-Gründer Andreas Plath bei DHDL: (Foto: MG RTL D / Bernd Michael Maurer)
Trockenfix-Gründer Andreas Plath bei DHDL. (Foto: MG RTL D / Bernd Michael Maurer)

Bettwäsche schneller, einfacher und platzsparender trocknen – das ist das Ziel von Trockenfix-Gründer Andreas Plath (48) aus Hamburg. Seine spiralförmige Hängekonstruktion trocknet die Wäsche stromlos, platzsparend und faltenfrei in einem Drittel der üblichen Zeit. Nun will er den Trockenfix in die Handelsregale bringen.

Diesen Deal will der Gründer:

  • 150.000 Euro für 20 Prozent der Firmenanteile

Deal? Ist die Frage ernst gemeint? Das Angebot von Regal-Ralle ließ nicht lange auf sich warten. Dümmel bietet 200.000 Euro für 49 Prozent – und setzt sich damit auch gegen Georg Kofler durch.

Design Bubbles

Katharina Baumann mit "Design Bubbles" (Foto: Vox)
Katharina Baumann von Design Bubbles bei DHDL. (Foto: MG RTL D / Bernd Michael Maurer)

Katharina Baumann (26) hat BWL studiert. Direkt nach dem Bachelor hat sie Design Bubbles gegründet mit dem Ziel, die „coolste Kerzenfirma der Welt“ aufzubauen. Ihr Produkt: Nach Pfingstrosen duftendes Bio-Sojawachs abgefüllt in professionell halbierten Champagnerflaschen aus Frankreich. Um die Bestellungen im Shop abzuwickeln, benötigt sie frisches Kapital.

Diesen Deal will die Gründerin:

  • 200.000 Euro für 15 Prozent der Firmenanteile

Deal? Starker Auftritt, dachte sich auch Dagmar Wöhrl. Die Hotelbesitzerin einigt sich mit der Gründerin über 200.000 Euro für 25 Prozent der Anteile – allerdings nur vor der Kamera. Der Deal platzte im Nachgang, wie Gründerszene berichtet.

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.