Fundstück

Die besten Tweets zur gestrigen DHDL-Folge

DHDL-Investorin Judith Williams beim Probieren. (Foto: TVNow / Bernd-Michael Maurer)

Dienstagabend lief die siebte Folge der neuen Staffel von „Die Höhle der Löwen“ auf Vox. Das waren die besten Tweets zur Sendung.

Mellow Monkey: Marshmallows neu gedacht

(Foto: TVNOW / Bernd-Michael Maurer)

(Foto: TVNow / Bernd-Michael Maurer)

Marshmallows neu gedacht: Das Gründer-Pärchen Stephanie und Robert Ackermann bietet mit Mellow Monkey spezielle Schaumzucker-Kreationen feil. Von außen geröstet, befindet sich im Inneren des Marshmallows ein Eiskern. Mehr als 20 handgemachte Sorten haben die Gießener im Sortiment. Bisher betreiben sie einen Foodtruck und bieten Catering an – doch ihre Zukunft sehen sie im Einzelhandel. Kann ein Löwe helfen?

Diesen Deal wollen die Gründer:

  • 100.000 Euro für zehn Prozent der Unternehmensanteile

Deal? Trotz starkem Auftritt: Nein. Zwar kann das Gründerpaar die Löwen sehr schnell mit dem Naschzeug begeistern. Allerdings schreckt die unklare Strategie ab: Das Foodtruck-Geschäft lässt sich schwer skalieren, Catering ist auch eher ein Nebengeschäft. Und Einzelhandel? Hier ist den Löwen die Konkurrenz zu groß.

Soccer Performancesack: Warmhalte-Säckchen für Fußballer

(Foto: TVNOW / Bernd-Michael Maurer)

(Foto: TVNow / Bernd-Michael Maurer)

Bülent Yamanist ist ein klassischer Bankdrücker: aktiv fußballbegeistert, aber eher wenig talentiert. Deshalb sitzt er oft auf der Ersatzbank, was vor allem im Herbst und Winter kalt werden kann. „Natürlich können sich die Spieler mit dicken Jacken, Mützen und Schals schützen, aber das kostbarste Gut eines Fußballers sind seine Beine. Und die sind der Kälte oft schutzlos ausgeliefert“, erklärt der Mannheimer. Deshalb hat Yamanist den sogenannten Performancesack entwickelt: Einem Schlafsack nicht unähnlich besteht das Produkt aus einem wasser- und winddichten Außenstoff, das Innenfutter aus weichem Fleece und Thermowatte und der Fußbereich aus Kunstleder, damit kein Wasser eindringen kann. Das soll die Beine von Fußballern auch bei Minusgraden warm und trocken halten. Erste Profi-Vereine hat der Gründer bereits ausgestattet. Für den großen Durchbruch benötigt er 80.000 Euro und einen strategischen Partner.

Diesen Deal will der Gründer:

  • 80.000 Euro für 15 Prozent der Unternehmensanteile

Deal? Wieder kein Deal. Das Problem: Den Löwen ist die Nische im Fußballgeschäft zu klein, weil pro Team allenfalls einige wenige Exemplare verkauft werden könnten. Um dies zu erreichen, müssten die Löwen außerdem einen enormen Zeit- und Werbeaufwand betreiben. Deshalb steigen sie alle nacheinander aus. Tipp von Dagmar Wöhrl an den Gründer: Verkaufen Sie an Endkunden.

Easy Pan: Pannensicheres Pfannenwenden

(Foto: TVNOW / Bernd-Michael Maurer)

(Foto: TVNow / Bernd-Michael Maurer)

Wer kennt das nicht: Man haut sich Bratkartoffeln oder Pfannkuchen in die Pfanne und beim Wenden geht dann einiges daneben. Damit das nicht mehr passiert, haben Tom Becker und sein Schwager Jan Heitmann die Easy Pan erfunden – eine spezielle Bratpfanne mit Überrollbügel. So bleiben die Lebensmittel beim Wenden sicher in der Pfanne. Bislang nur zu Hause mit einem Prototypen unterwegs, wollen die Gründer jetzt in Serienproduktion und in den Einzelhandel gehen. Können sie einen Löwen überzeugen?

Diesen Deal wollen die Gründer:

  • 25.000 Euro für 20 Prozent der Unternehmensanteile

Deal? Wow, das ging fix! Kaum hatten die Gründer ihren Pitch beendet, brachte sich Handelsprofi Ralf Dümmel als perfekter Investor ins Gespräch. Niemand kenne sich mit Bratpfannen so gut aus, niemand habe bereits so viele Bratpfannen verkauft wie er – die Gründer sollten am besten direkt einschlagen. Nach etwas irritierten Blicken schlagen die Gründer dann aber zu den gewünschten Konditionen ein – und besiegeln den offiziell schnellsten Deal in der Geschichte der Sendung.

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung