Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

News

Die wichtigsten CMS-Updates im August – Contao, Ghost und mehr

Im Bereich der Content-Management-Systeme und Blog-Software gibt es regelmäßig Updates, die neue Funktionen liefern oder Sicherheitslücken schließen. Die vom August stellen wir euch hier vor.

Hinweis: Wir konzentrieren uns hier auf Updates der neuesten Versionszweige und führen Updates für ältere Zweige nicht auf.

Contao

Conato 4.6.0 bietet unter anderem mit die Möglichkeit, 2-Faktor-Authentifizierung für das Backend zu nutzen. (Screenshot: contao.org)

Am 23. August wurde Contao 4.6.0 veröffentlicht. Die neue Version bringt unter anderem die Möglichkeit der Zwei-Faktor-Authentifizierung sowie Drag-&-Drop im Dateimanager mit.

4.6.0

  • Hinzugefügt: Zwei-Faktor-Authentifizierung
  • Hinzugefügt: Automatisches Leeren des Caches nach Änderungen
  • Hinzugefügt: Drag & Drop im Dateimanager

Joomla

Das Joomla-Team hat am 28. August Joomla 3.8.12 rausgebracht. Dabei handelt es sich um einen Sicherheits- und Bugfix-Release, der drei Sicherheitslücken schließt.

3.8.12

WordPress

WordPress 4.9.8 vom 2. August kommt unter anderem mit einem Aufruf, den neuen Editor zu testen oder aber das Plugin zu installieren, das den bisherigen Editor auch nach WordPress 5 erhalten wird.

4.9.8

  • Hinzugefügt: Hinweis auf den neuen Gutenberg-Editor mit dem Aufruf zum Testen
  • Geändert: Der Typ der Anfrage wird nun im Betreff von Datenschutz-Bestätigungs-Mails aufgeführt
  • Geändert: Die Paginierung der Datenschutz-Backend-Ansichten kann jetzt angepasst werden

TYPO3

Am 4. September wurde TYPO3 9.4.0 vorgestellt. Die neue Version bringt unter anderem Unterstützung für sprechende URLs in den Core. Mehr Informationen dazu gibt es in unserem Beitrag „TYPO3 9.4 bringt sprechende URLs“.

9.4.0

  • Hinzugefügt: Unterstützung für sprechende URLs
  • Hinzugefügt: Unterstützung für SQLite
  • Geändert: Komplett überarbeitetes Admin-Panel

Neos

Das Neos-Team hat am 2. September Neos 4.0.7 veröffentlicht, womit ein Bug mit Aktions-Buttons von Assets aus einer Read-Only-Quelle behoben wird. Neos 4.0.8 vom 29. August behebt unter anderem ein Problem, bei dem das Ersetzen von Assets im Medien-Browser nicht funktioniert hat.

Am 29. August wurde Neos 4.1 vorgestellt. Die neue Version kommt unter anderem mit freundlicheren Fehlerseiten für das Setup beziehungsweise bei einer fehlenden Homepage. Als Follow-Up-Release wurde am 30. August Neos 4.1.1 nachgeschoben, das eine falsche Version für die neos/flow-development-collection-Abhängigkeit behebt. Neos 4.1.2 bis 4.1.5 wurden ohne die vorgesehenen Änderungen veröffentlicht, 4.1.6 vom 4. September beinhaltet einen Fix für einen Bug, der das Öffnen des Medien-Browsers verhindert hat.

4.0.7

  • Fixed: Buttons für Assets von Read-Only-Source
  • Fixed: Fehlende Internationalisierungs-Möglichkeit für inline.editorOptions.placeholder

4.0.8

  • Fixed: Ersetzen von Assets im Medien-Browser funktioniert nicht
  • Fixed: Versehentlich eingefügtes Leerzeichen in Code-Migration verhindert Migration von Prototypen
  • Fixed: Fehlende Null-Checks in Asset::getAssetProxy()

4.1.0

  • Hinzugefügt: Fortschritt und Zeit zum workspace:publish-Befehl
  • Hinzugefügt: Möglichkeit, PDF direkt im Medien-Browser anzuschauen
  • Geändert: Freundlichere Fehlermeldungen beim Setup und bei fehlender Homepage

4.1.1

  • Fixed: Falsche Version für neos/flow-development-collection-Abhängigkeit

4.1.6

  • Fixed: Medien-Browser lässt sich vom Inspektor nicht öffnen

Ghost

Am 8. August wurde Ghost 1.25.4 veröffentlicht. Die neue Version beinhaltet Änderungen am Koenig-Editor, zum Beispiel Rich-Text-Unterstützung für Bildbeschriftungen. Ghost 1.25.5 vom 14. August bringt eine Integration für Unsplash in den Koenig-Editor.

Am 21. August wurde Ghost 2.0 veröffentlicht. Die neue Version bringt den als „Koenig“ entwickelten Editor sowie Unterstützung für mehrsprachige Sites mit. Ghost 2.0.1 vom 20. August behebt Probleme mit den Vimeo-, Hulu und Facebook-Beitrag-Embeds. Das am 21. August veröffentlichte Ghost 2.0.2 entfernt git als Voraussetzung für die Installation.

Ghost 2.0.3 vom 22. August fügt eine Logik hinzu, die das Aktualisieren der Felder updated_at und updated_by bei einer Migration verhindert. Mit Ghost 2.1.0 wurde am 31. August unter anderem die Möglichkeit eingeführt, Bilder beim Upload zu verkleinern und zu komprimieren.

1.25.4

  • Updates am Koenig-Editor:
    • Rich-Text-Unterstützung für Beschriftungen
    • Automatische Umwandlung von URL in Embed-Karten, wenn sie in eine leere Zeile eingefügt werden
    • Unterstützung des /image {image url}-Shortcuts

1.25.5

  • Updates für den Koenig-Editor:
    • Unsplash-Integration
    • Hinzugefügt: Unterstützung für gekürzte URL in Embed-Karten
    • Fixed: Probleme mit Rich-Text-Beschriftungen

2.0

  • Hinzugefügt: Neuer Editor
  • Hinzugefügt: Unterstützung für mehrsprachige Sites
  • Hinzugefügt: Dynamisches Routing

2.0.1

  • Fixed: Problem mit Vimeo-, Hulu- und Facebook-Beitrag-Embeds

2.0.2

  • Geändert: git ist nicht länger Voraussetzung für die Installation von Ghost

2.0.3

  • Hinzugefügt: Logik, um das Aktualisieren der updated_at- und updated_by-Felder bei einer Migration zu verhindern
  • Fixed: Strg+Backspace auf Linux

2.1.0

  • Hinzugefügt: Möglichkeit, Bilder beim Upload zu verkleinern und zu komprimieren
  • Hinzugefügt: Galerie-Karte für den Editor
  • Hinzugefügt: absolute_urls-Flag für öffentliche API

Craft CMS

Auch für Craft CMS gab es wieder einige Updates. Am 7. August wurde Craft CMS 3.0.19 veröffentlicht, das über die craft.query()-Template-Funktion die Erstellung neuer Datenbank-Abfragen ermöglicht. Craft 3.0.20 vom 14. August behebt unter anderem das Problem, dass User nach einem Update auf Craft 3 nicht mehr ins Backend kommen, wenn ein eigenes Feld mit dem Namen owner existiert.

Am 21. August wurde Craft CMS 3.0.21 vorgestellt, womit das Eingabefeld für ein neues Passwort auf der Konto-Seite einen „Show“-Button bekommt. Craft CMS 3.0.22 vom 28. August setzt type="email" für E-Mail-Felder im Control-Panel. Am 4. September wurde Craft CMS 3.0.23 und Craft CMS 3.0.23.1 veröffentlicht. 3.0.23 deaktiviert Browser-basierte Formular-Validierung für Seiten-Formulare und 2.0.23.1 behebt einen Bug, bei dem ein Matrix-Feld beim Speichern immer neue Inhalts-Tabellen bekommt.

3.0.19

  • Hinzugefügt: craft.query()-Template-Funktion zum Erstellen neuer Datenbank-Abfragen
  • Fixed: Die Konsolen-Kommandos geben falschen Exit-Code zurück
  • Fixed: Erscheinungsbild von Checkboxen in IE11

2.0.20

  • Hinzugefügt: craft\services\Fields::refreshFields()
  • Fixed: Timepicker-Menüs haben einen zu hohen z-index
  • Fixed: User können nach Update auf Craft 3 nicht mehr ins Backend, wenn ein Custom Field mit Namen owner existiert

2.0.21

  • Hinzugefügt: Die meisten Element-Query-Parameter können jetzt als Shortcut ['not', 'X', 'Y'] für ['and', 'not X', 'not Y'] gesetzt werden
  • Geändert: Das Feld um ein neues Passwort zu vergeben hat jetzt auch einen Button, der das Passwort einblendet
  • Fixed: Fehler beim Update auf Craft 3

2.0.22

  • Fixed: composer.json wird nicht auf Ursprungszustand zurückgesetzt, wenn bei einem Composer-Update etwas schief läuft
  • Fixed: CLI-Setup-Dialog erlaubt leere Datenbanknamen
  • Fixed: Template-Cache kann nicht geleert werden, wenn Template-Caching über enableTemplateCaching deaktiviert wurde

3.0.23

  • Geändert: json zu den standardmäßig erlaubten Erweiterungen hinzugefügt
  • Geändert: Die Live-Vorschau lädt die Vorschau automatisch neu, wenn ein Asset im Bild-Editor gespeichert wurde
  • craft\services\Matrix::getContentTableName() wurde als veraltet markiert, stattdessen sollte craft\fields\Matrix::$contentTable genutzt werden

3.0.23.1

  • Fixed: Matrix-Felder bekommen bei jedem Speichern neue Inhalts-Tabellen

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Eine Reaktion
andreas-horky

Erwähnenswert wären vlt. noch die Updates zu den aktuell geführten LTS-Versionen. So ist die aktuelle LTS-Version bei Contao noch 4.4.x , die vor allem im produktiven Bereich die bessere Wahl ist.

Antworten

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.