Sponsored Post Was ist das?

Aus dem Leben eines Digital Native: Buchhaltung per Smartphone

Billomat Buchhaltung digital

Buchhaltung per Smartphone? Ist möglich! (Foto: Billomat)

Lesezeit: 3 Min.
Artikel merken

Anzeige

Was für viele Menschen eine Herausforderung ist – nämlich den anfallenden Papierkram strukturiert und rechtzeitig zu bearbeiten, kann durch digitale Buchhaltungsprogramme zum schnellen Erfolg werden.

Ist es mal wieder Zeit für den Papierkram? Ob es die jährliche Steuererklärung, Rechnungen oder das Ablagesystem sind – häufig fehlen die Zeit und der Durchblick. Aber deswegen Stress schieben? Kommt für Digital Natives nicht infrage.Denn die mittlerweile alltägliche Nutzung von Smartphones, Tablets und Co. ermöglicht es, den bisher aufwendigen Prozess der Buchführung in die Routineabläufe zu integrieren.

Mit den klaren Vorstellungen der jungen Generation, die Berufliches mit Privatem in Einklang bringen will, entwickeln sich auch neue Rahmenbedingungen für Softwareentwickler und Unternehmer. Paul-Alexander Thies, CEO des Buchhaltungsprogramms Billomat, erklärt, wie sich das Lebenskonzept der Digital Natives auf die moderne Buchhaltung auswirkt.

Billomat Buchhaltung digital

Auch deine Buchhaltung sollte digital sein. (Foto: Stock-Asso/Shutterstock)

Durch Digitalisierung Werte fokussieren: Zeitersparnis, Effizienz und Flexibilität

Die Digital Natives streben nicht nur nach einer ausgeglichenen Work-Life-Balance, sondern auch nach Selbstverwirklichung. Dennoch nimmt eine korrekte Buchhaltung sowohl privat als auch geschäftlich einiges an Zeit in Anspruch. Damit der Zeitaufwand möglichst gering bleibt, sollten Lösungen angeboten werden, die eine Vernetzung mit allen mobilen Endgeräten ermöglichen. Durch eine passende Software kann der Prozess der Buchhaltung, beispielsweise beim Schreiben der Rechnungen, mithilfe eines Musterexemplars automatisiert und beschleunigt werden. Dank personalisiertem Dashboard kann man dann wiederum schnell und einfach alle Belege, Lieferscheine oder Rechnungen einreichen und hochladen. Dadurch können Nutzer in Echtzeit agieren und wertvolle Zeit sparen. Die Digitalisierung der Arbeitsschritte ermöglicht also eine flexible und effiziente Arbeitsweise, die sich positiv auf die Lebensqualität auswirkt.

Deine Cloud, deine Daten: Datensicherung im digitalen Raum muss gewährleistet sein

Billomat
Billomat

Billomat ist ein webbasiertes Buchhaltungsprogramm, mit dem Kunden ihre Buchhaltung von überall schnell, sicher und effizient erledigen können.

Für die Vereinfachung der Buchführung werden bei webbasierten Buchhaltungsprogrammen alle Daten, Rechnungen und Angebote in einer Online-Cloud gespeichert. Rechnungsprogramme, DATEV-Export und automatisches Mahnwesen geben dem User die Möglichkeit, die eigene Buchhaltung flexibel von unterwegs zu erledigen – ein wichtiger Punkt für Digital Natives, die nur allzu gerne auch Digital Nomads sind. Doch mit der Speicherung von Daten geht auch schnell die Sorge um deren Sicherheit einher. Es gilt also, darauf zu achten, dass die Software allen gesetzlichen Anforderungen zum Datenschutz entspricht und dabei auf SSL-verschlüsselte Cloud-Technologien setzt. So ist beispielsweise Billomat eines von wenigen Unternehmen in Deutschland, das mit der IDW-PS-880-Zertifizierung ausgezeichnet ist. Durch diese Softwarebescheinigung ist sichergestellt, dass die rechtlichen Anforderungen den Steuergesetzen und branchentypischen Vorgaben entsprechen und eingehalten werden. Wichtig zudem: Alle hinterlegten Daten sollten ausschließlich in Deutschland gespeichert werden. Dementsprechend gilt auch bei Tätigkeiten aus dem Ausland die deutsche Gesetzeslage.

Billomat Buchhaltung digital

Ist deine Buchhaltung digital, kannst du sie von überall aus erledigen – sogar am Strand. (Foto: Billomat)

Digitale Hilfestellung: Ohne Face-to-Face-Beratung zurechtfinden

Die Digital Natives zeichnen sich unter anderem auch durch einen hohen Grad an Arbeits- und Leistungsbereitschaft aus. So strebt die Generation an, immer up-to-date zu sein, um ihr Wissen erfolgreich umsetzen zu können. Das betrifft auch den unliebsamen Papierkram: Denn Finanzämter, Gesetze und Datenschutzrichtlinien sorgen auf den ersten Blick oft erstmal für eine allgemeine Überforderung. Ein guter Kundensupport verwandelt diese Planlosigkeit einfach und schnell in Know-how. Neben der persönlichen Unterstützung durch Experten ist ein Unternehmensmagazin oder -blog eine optimale Bereicherung. Hier können juristische Änderungen, wie zum Beispiel neue Gesetze, erklärt werden. Darüber hinaus ist es für die Digital Natives wichtig, Tipps und Ratschläge zur Selbstorganisation oder methodischen Vorgehensweisen zu bekommen. Die User können so selbständig ihren Wissenshunger stillen und sich neue Skills aneignen. Zusätzlich können Webinare zum besseren Verständnis beitragen.

Übrigens:  Nicht nur Digital Natives profitieren von einer digitalen Buchhaltung, auch Selbstständige und Unternehmer können so Zeit, Geld und Nerven sparen!

Du willst die digitale Buchhaltung in deinen Alltag integrieren? Dann teste Billomat 30 Tage lang kostenlos!

Jetzt testen!
Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Digitales High Five
Holger Schellkopf (Chefredakteur t3n)

Anleitung zur Deaktivierung

Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder