Sponsored Post Was ist das?

Raus aus der (digitalen) Routine: Wer hart arbeitet, braucht Abwechslung

Ein LEGO Technic™ Porsche 911 RSR in der Schrägansicht

Bring Abwechslung in deinen digitalen Alltag und deinen Kopf auf andere Gedanken – mit LEGO Technic™ (Foto: LEGO Technic™)

Anzeige

Die High-Performer des 21. Jahrhunderts verrichten ihre Arbeit vornehmlich im Sitzen, mit den Fingern auf Tastaturen und Mäusen und den Augen auf dem Bildschirm – und abends wird dann oftmals der Fernseher angeschaltet. Warum ein Bruch mit der digitalen Routine sinnvoll ist, erfährst du hier.

Es ist Donnerstag, 17:32 Uhr: Irgendwo in einer deutschen Großstadt sitzt Max. Unser fiktiver Programmierer arbeitet für eine angesehene Digitalagentur, die moderne Anwendungen für ihre Kunden schafft – und momentan ist viel los: Seit Anfang der Woche befinden sie sich im letzten von drei angelegten Sprints, um dem Auftraggeber am kommenden Montag das bestmögliche Produkt vorlegen zu können. Dafür hacken Max und das Team seit einigen Tagen wie wild auf ihren Tastaturen herum – gestern waren es fast zehn Stunden.

Für heute reicht es aber erstmal. Zuhause angekommen schmeißt Max, nachdem er auf dem Heimweg ein kleines Take-Away-Mahl zu sich genommen hatte, den Fernseher an und fläzt sich aufs Sofa – als Ausgleich für all die mentale Anstrengung am Tage. Eine Serie soll es sein, die ihn auf andere Gedanken bringt und den Kopf freimachen soll.

Mausarme statt dreckiger Hände

Die Wirtschaft ist digital geworden. Über die Hälfte der in Deutschland gemeldeten Berufstätigen erledigen ihre Arbeiten mithilfe eines Computers – das sind, bei etwas mehr als 45 Millionen, mal eben fast 23 Millionen Menschen. Damit einhergehend hat sich auch der Alltag dieser verändert: Aus körperlicher und haptischer Arbeit wurde ein zunehmend sitzender, auf Mäusen und Tastaturen stattfindender Berufsalltag. Vor allem im Bereich der Banken und Finanzdienstleistungen ist der Anteil hoch: Neun von zehn der Angestellten arbeiten hier am Rechner. Danach folgt mit mehr als zwei Dritteln die IT. Die klassische Handarbeit, wie sie noch vor zwei Generationen an der Tagesordnung war, ist vielerorts dem modernen Arbeitsplatz gewichen: Computer, Tastatur, Maus.

Am Ende mangelt es bei den heutigen Arbeitsaufgaben vor allem an einem: Mentaler Abwechslung und haptischen Erlebnissen. Wer den ganzen Tag – vielleicht ab und zu stehend, vornehmlich aber sitzend – auf glatten Kunststoffoberflächen herumdrückt, der enthält seinem Gehirn eine Menge positiver Arbeit vor. Denn schon beim Greifen eines Gegenstandes verarbeitet es Millionen von Reizen, die über die Tastsinnrezeptoren der Finger – also die Haut, das größte menschliche Organ – sowie Muskeln, Sehnen und Gelenke gesendet werden.

Fehlende Abwechslung: Die Gefahr der Monotonie

Die Auswirkungen dieser fehlenden Erlebnisse sind bislang nur spärlich beleuchtet – auch, da der Alltag eines jeden Menschen so unterschiedlich ist. Doch eins ist klar: Förderlich ist es nicht, wenn sich die alltäglichen Beschäftigungen zum Großteil aufs Sehen und Hören beschränken. Wer den lieben langen Tag am Rechner sitzt und abends dann „zur Abwechslung“ vor der Glotze, der tut sich langfristig keinen Gefallen – weder körperlich, noch mental.

Im Falle unseres fiktiven Freundes Max heißt das: Wer den ganzen Tag mentale Höchstleistung bringt, der hat sich natürlich eine Auszeit am Abend verdient – aber wie sollte diese aussehen, um am nächsten Tag wieder volle Konzentrationsleistung abrufen zu können? Unserem Gehirn gefällt es in jedem Fall nachweislich, wenn Routinen gebrochen werden. Warum also nicht mal zur Abwechslung den Fernseher auslassen? Ein wenig analoge Beschäftigung kann im digitalen Zeitalter nun wirklich nicht schaden.

Raus aus der Routine – mit dem LEGO Technic™ Porsche 911 RSR

Die LEGO Gruppe, 1932 gegründet, ist ein Familienunternehmen in Privatbesitz und einer der führenden Spielwarenhersteller.

Wer seine allabendlichen Serien-Binges langsam leid ist, bekommt mit LEGO Technic™ eine willkommene Abwechslung für seinen Tagesablauf präsentiert. Die originalgetreu nachgestellten Modelle bringen die realitätsnahen Mechanismen der Vorbilder zum Nachbauen auf den heimischen Wohnzimmer- oder Küchentisch – zum Beispiel die des Porsche 911 RSR.

Die Nachbildung des Porsche 911 RSR besticht durch eine Fülle authentischer Eigenschaften und Features. Vom Heckflügel mit Schwanenhalsanbindung über den Heckdiffuser und die aerodynamischen Seitenspiegel bis zu den schwarzen Felgen und realistischen Vorder- und Rücklichtern – das Modell  lässt kein Bastler- und Sammlerherz unberührt. Weiterhin besticht er durch ein detailreiches Cockpit, ein sichtbares funktionstüchtiges Differential, Einzelradaufhängung und einen Sechszylinder-Boxermotor mit beweglichen, vor der Hinterachse platzierten Kolben.

1.580 haptische Reize fürs Gehirn

Mit 1.580 Bauteilen, einem umfangreichen Stickerbogen und einer verständlichen Bauanleitung bietet LEGO Technic™ allen digitalen Hard-Workern einen analogen Ausgleich zum stressigen Arbeitsalltag – und ganz nebenbei ein perfektes Ausstellungsstück für Zuhause oder das Büro. Seine zahlreichen, realistischen Details und Funktionen, wie die Radarüberwachung, eine funktionstüchtige Lenkung, eine Feuerlöschanlage und eine Streckenkarte der Leguna-Seca-Rennstrecke – eine der bedeutendsten Rennstrecken der USA – auf der Innenseite der Fahrertür machen den Porsche 911 RSR zu einem echten Hingucker, nicht zuletzt durch die authentische Farbgebung in weiß, rot und schwarz.

Ein LEGO Technic™ Porsche 911 RSR in der Heckansicht

Mit dem LEGO Technic™ Porsche 911 RSR schlägst du zwei Fliegen mit einer Klappe: Abwechslung zum digitalen Alltag und hochwertiges Ausstellungsstück zum fairen Preis (Foto: LEGO Technic™)

Bring Abwechslung in deinen Alltag

Dein Job verlangt täglich Höchstleistung von dir – also gönn dir deine verdiente Auszeit und hol dir Abwechslung ins Haus. Dein Fernseher läuft schon nicht weg.

Jetzt Porsche 911 RSR kaufen!

 

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung