Podcast

Digitalisierung in Deutschland: Was dem Koalitionsvertrag fehlt

V.l.n.r.: Kanzlerin Angele Merkel (CDU), Frank-Walter Steinmeier (SPD) und die bisherige Bundesarbeitsministerin Andrea Nahles (SPD). (Foto: dpa)

Deutschland soll auch weiter von einer großen Koalition von CDU, CSU und SPD regiert werden. In unserem neuesten Podcast diskutieren die t3n-Chefredakteure über das, was dem Vertrag fehlt.

SPD, CDU und CSU haben sich auf eine große Koalition geeinigt. Doch welche Maßnahmen will die Politik ergreifen, um die Digitalisierung in Deutschland zu gestalten? Vor allem ein Projekt ist zu nennen: Die digitale Infrastruktur soll verbessert werden. Glasfaser soll „in jeder Region und jeder Gemeinde, möglichst direkt bis zum Haus“ gelegt werden, heißt es. Dafür plant die Koalition ein Förderfonds in Höhe von zehn bis zwölf Milliarden Euro für die Legislaturperiode.

Print-Chefredakteur Luca Caracciolo und Online-Chefredakteur Stephan Dörner diskutieren die Maßnahme. Kommt das Thema Breitbandversorgung in Deutschland jetzt endlich in Schwung? Reicht das, um Deutschland für die Digitalisierung fit zu machen? Braucht es ein Digitalministerium oder wenigstens einen Digital-Koordinator? Vor allem aber: Was steht nicht im Koalitionsvertrag und über was wird in der Politik gar nicht geredet?

Zur Startseite
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung