News

Digitalisierung im Handel: Ausgerechnet Amazon will Einzelhändler unterstützen

Amazon will Einzelhandel unter die Arme greifen. (Foto: blurAZ / Shutterstock)

Lesezeit: 2 Min. Gerade keine Zeit? Jetzt speichern und später lesen

Die Corona-Pandemie hat den Trend zum E-Commerce und die Probleme stationärer Händler verschärft. Jetzt will ausgerechnet Amazon die Digitalisierung im Einzelhandel mit vorantreiben.

Die anhaltende Corona-Pandemie hat die Probleme des stationären Einzelhandels verschärft: Die Kaufwilligen haben sich noch stärker auf das Internet verlegt, kleine Einzelhändler in Innenstädten müssen immer öfter aufgeben. Anfang September will sich daher Wirtschaftsminister Peter Altmaier mit Vertretern von Handel und Kommunen treffen, um die negative Entwicklung aufzuhalten. Zentrale Idee: Die Digitalisierung im Handel müsse vorangetrieben werden, wie das Handelsblatt berichtet.

Nix mehr verpassen: Die t3n Newsletter zu deinen Lieblingsthemen! Jetzt anmelden

Amazon treibt Digitalisierung des Handels mit voran

Schon jetzt hat sich eine doch eher ungewöhnliche Allianz zusammengefunden, die im Prinzip dasselbe will. Mitte September wollen der Handelsverband Deutschland (HDE), die Initiative „Händler helfen Händlern“ und Amazon bislang stationären Einzelhändlern bei der Digitalisierung unter die Arme greifen. Die „Quickstart Online“ genannte gemeinsame Initiative setzt auf kostenlose, qualitativ hochwertige Onlinetrainings, wie der HDE in der vergangenen Woche mitteilte. Zudem sollen in sogenannten Top-Talks Vorreiter der Szene ihr Erfolgsgeheimnis verraten.

Dass ausgerechnet Amazon sich für die Belange des stationären Einzelhandels stark macht, ist zumindest etwas ungewöhnlich. Ralf Kleber, Chef von Amazon in Deutschland, erklärte via Linkedin-Posting, dass „die Vielfalt des Handels […] wichtig für eine breite Auswahl an Produkten und die Lebensqualität aller“ sei. Daher engagiere sich Amazon mit den oben genannten Partnern dafür „Händlern wirtschaftliche Perspektiven durch Digitalisierung zu eröffnen“. Und: „Wir wollen gemeinsam Mut machen und Wege aufzeigen“.

Passend dazu: Der t3n Guide „Einzelhandel digitalisieren“ hilft stationären Händlern, den wichtigen Schritt in die Online-Welt des Commerces zu machen. Hier entlang!

Amazon: Lebendiger, vielfältiger Handel „für alle das Beste“

Amazon hat sich laut Handelsblatt auch inhaltlich an dem Quickstart-Online-Konzept beteiligt. Dem Konzern gehe es aber nicht darum, zu erklären, wie man auf Amazon erfolgreich sein könne. Vielmehr sei die Plattform breiter angelegt, decke rechtliche Fragen genauso ab wie Social-Media-Marketing oder Kundenbindung, schreibt das Handelsblatt. Ebenfalls an Bord sind die DIHK, der Börsenverein des Deutschen Buchhandels und schon online erfolgreiche Händler. Ein lebendiger, vielfältiger Handel sei am Ende für alle das Beste, so Amazon-Deutschland-Chef Kleber.

Lest auch unseren t3n-Guide zum Thema: Digitalisierung des Einzelhandels – dieser Guide hilft dir beim Einstieg ins Online-Business

Meistgelesen

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 70 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Luca Caracciolo (Chefredakteur t3n) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung