Tool-Tipp

Divjoy: React-Projekte nach dem Baukastenprinzip

Code in React. (Bild: Thongchai Kitiyanantawong / Shutterstock)

Schon mal die Codebase für eine React-App in zehn Minuten gebaut? Seit Mittwoch ist Divjoy öffentlich verfügbar – ein web-basiertes Tool, mit dem ihr nach dem Baukastenprinzip schnell und einfach eine Codebase für eure Projekte erstellen könnt.

React ist eines der beliebtesten Frameworks der jüngsten Zeit. Ein neues Projekt aufzusetzen und alle benötigten Teile zusammenzufügen, macht aber manchmal nicht ganz so viel Spaß. Bevor ihr als Entwickler mit dem interessanten Teil loslegen könnt, müsst ihr euch aufwendig die Basis überlegen – vom Aufbau des Interface über verschiedene Möglichkeiten, das Passwort zurückzusetzen, zu vielen weiteren Dingen, die am Ende meistens gleich sind sind. Mit anderen Worten: Ihr steckt erstmal sehr viel Zeit in die immer gleichen Themen, die sich am Ende von App zu App sowieso nicht stark unterscheiden.

Wenn ihr dann alles installiert habt und das Konzept steht, müsst ihr immer noch ein komplettes Interface bauen. Im besten Fall habt dafür ein UI-Kit mit Elementen wie Buttons und Dropdown-Menüs zur Verfügung. Im schlechtesten nicht. Aber auch wenn, müsst ihr den ganzen kleinteiligen Kram am Ende zu einer Multi- oder Single-Page-App zusammenkitten und das fertige Frontend dann mit Routing, Authentifizierung und Server-Endpunkten verknüpfen.

Mit Divjoy geht das einfacher

Divjoy will das für euch vereinfachen. Mit dem kostenlosen web-basierten Tool könnt ihr ein UI-Kit auswählen, zur Auswahl stehen neben Bulma in naher Zukunft auch Bootstrap und Material UI. Ihr wählt einfach ein Template aus und übernehmt dann aus einer Library aus fertigen Komponenten Formulare, Tabellen und verschiedene andere Ansichten in das eigene Projekt. Demnächst soll die Anwendung neben React.js auch Next.js unterstützen. Ihr braucht eine Login-Funktion? Dafür stellt euch Divjoy mit Firebase eine Authentifizierungslösung zur Verfügung. Zudem bietet das Tool fertige Kontakt- und Newsletterformulare und Analytics. Innerhalb von Divjoy habt ihr alle Freiheiten, neue Komponenten zu schreiben oder auch bestehende Komponenten direkt zu optimieren.

Am Ende lässt sich das Ergebnis in euren Code-Editor exportieren. Nach dem Export müssen lediglich noch die npm-Packages installiert werden und ihr könnt beliebig an eurem Projekt weitermachen. Divjoy gibt euch außerdem die Möglichkeit, die erstellte Codebase in den Online-Code-Editor Codesandbox zu exportieren – praktisch, wenn ihr mal schnell etwas ausprobieren wollt.

Fazit

Finden wir super. Wollt ihr mit React eine App bauen, dauert das nervig lange, bis die Basis steht. Dass es mit Divjoy jetzt ein Tool gibt, mit dem das schneller geht, ist auf jeden Fall ein Grund zur Freude. Besonders cool finden wir, dass ihr in der Anwendung einfach alle Basisfunktionalitäten zusammenpuzzeln könnt, die ihr in eurer React-App haben wollt, die so erstellte Basis sich dann lokal im eigenen Code-Editor beliebig weiter bearbeiten lässt und das Tool euch dabei keinerlei Beschränkungen auferlegt.

Das könnte dich auch interessieren:

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung