Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

Sponsored Post Was ist das?

Warum die DMEXCO nicht am 13. September endet

Dominik Matyka
Chief Advisor Dominik Matyka (Foto: DMEXCO)

Anzeige
Wenige Wochen vor der DMEXCO am 12. und 13. September zieht Dominik Matyka, seit Januar Chief Advisor, ein Fazit der ersten Monate: Es ist noch viel zu tun. Gleichsam sieht er die diesjährige Veranstaltung nur als einen ersten Schritt.

Die Weichen für 2019 und die folgenden Jahre haben Matyka und sein Team bereits gestellt. Drei Schwerpunkte stehen dabei für ihn fest: Individualisierung, Personalisierung, Automatisierung. „Natürlich haben sich die Erwartungen von Besuchern und Ausstellern in den letzten Jahren verändert“, konstatiert er. Grund genug, sich gründlich mit allen Prozessketten der DMEXCO zu befassen. Dafür habe man Hunderte Gespräche geführt: mit Ausstellern, mit Marken, mit allen Beteiligten. „Wir haben tatsächlich jeden Stein umgedreht“, so Matyka.

Im Fokus der DMEXCO: Orientierung, Vernetzung, Dialog

Das neue Design und die Entscheidung, die Plattform DMEXCO.com ganzjährig als Hub zu etablieren, sind die ersten sichtbaren Schritte der Veränderung. Ein wichtiges optisches Signal ist für Matyka auch das neue Leitsystem, das der grundlegenden Überarbeitung der Corporate Identity entspringt. Blau und Rot stehen in der Tradition der DMEXCO, sind aber künftig klarer und getrennt. Sie symbolisieren innerhalb des Leitsystems Expo und Conference. Das blaue Quadrat steht für die Expo und kennzeichnet Wege, Formate und Inhalte rund um die Messe. Der rote Kreis steht für die Conference. Der Hintergrund der Neuerung sind drei wichtige Ziele: bessere Orientierung, stärkere Vernetzung, mehr Dialog.

Leitsystem DMEXCO
Das neue Leitsystem der DMEXCO. (Foto: DMEXCO)

Mit den aktuellen Zahlen sind Dominik Matyka und sein Team durchaus zufrieden. „Wir bekommen schon sehr viel positiven Zuspruch und sehr viel Wohlwollen für unsere bisherige Arbeit“, berichtet er. 1.000 Aussteller und 550 Speaker haben beschlossen, sich an den zwei Eventtagen am Austausch zum digitalen Business zu beteiligen. Matyka freut sich auf die spannenden Themen, die Gegenstand dieses Austauschs sein werden: Artificial Intelligence, Virtual und Augmented Reality, Voice, Daten-Allianzen, Blockchain und E-Commerce in allen Facetten und mit vielen neuen Ideen.

Die DMEXCO soll sich stetig wandeln

Matyka, erfahrener Netzwerker nicht nur im Startup-Metier, plant über das diesjährige Event hinaus. Nach detaillierten Analysen entstehen erste Ideen für die weitere Zukunft. Gemeinsam mit dem Team denkt er an neue Kommunikationskanäle, muss neue Tools integrieren, Prozesse optimieren, will mehr individualisierte Angebote für Aussteller und Besucher etablieren. „Es geht auch darum, mit guten Micro-Services eine bessere Basis zu schaffen“, sagt Dominik Matyka.

„Wir bieten ein sehr gutes Ökosystem für das digitale Business, dazu ein sehr, sehr gutes Netzwerk“, argumentiert Matyka für den Besuch der DMEXCO. Die Veranstaltung gehört zu den fünf globalen Top-Events. Gleichzeitig gelte es, die Formate immer wieder zu überarbeiten, Matyka will mit seinem Team nun immer neue Blickwinkel erproben. Die „gefühlte Roadmap“ reiche schon jetzt bis ins Jahr 2022.

 

DMEXCO 2018. (Bild: DMEXCO)

 

„Wir freuen uns sehr, wenn wir nach den zwei aufregenden DMEXCO-Tagen im September auch eine positive Resonanz erfahren. Ich bin froh, wenn die Stakeholder merken, dass wir viel bewegen. Leidenschaft fürs Thema, Kooperationen auf Augenhöhe und innovatives Handeln sind nur einige Kernpfeiler unserer Moral“, betont der Chief Advisor. Gleichwohl freut er sich auf konstruktive Kritik – um gemeinsam mit dem Team weiter zu optimieren und neue interessante Angebote zu schaffen. Dabei kann er sich durchaus vorstellen, kleinere Satelliten-Ausgaben der DMEXCO auch in den USA und Asien zu etablieren. „Zukunftsmusik“, sagt er selbst und wendet sich wieder den aktuellen Herausforderungen zu.

Jetzt Tickets sichern!

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.