News

Dropbox integriert Google Docs, Gmail und Hangouts

Dropbox integriert Google-Dienste. (Bild: Dropbox)

Der Cloudspeicher Dropbox baut seinen Funktionsumfang aus. Künftig können Nutzer auch direkt auf Google-Dokumente und Gmail aus der Nutzerumgebung zugreifen.

Dropbox will 2018 an die Börse – im Lichte dessen scheint der Cloudspeicher-Anbieter sein Produkt mehr zu einer Plattform ausbauen zu wollen, um es für Nutzer und Anleger attraktiver zu gestalten. Einer der Schritte ist die Integration von Google Docs, Gmail und Hangouts.

Dropbox schließt Partnerschaft mit Google

Wie Dropbox in einem Blogbeitrag ankündigt, arbeitet das Unternehmen künftig enger mit Google zusammen, wodurch Nutzer von einer nahtlosen Integration diverser Produkte des G-Suite-Portfolios profitieren können. So können Nutzer etwa Google-Dokumente wie Textdateien, Präsentationen und Tabellen direkt in Dropbox öffnen, bearbeiten und speichern.

Dropbox-Nutzer hätten ferner die Option, Google-Dokumente zusätzlich in der Dropbox-Cloud abzulegen. Ferner können Administratoren eines Dropbox-Business-Kontos Google-Dokumente sowie alle anderen Dateien im Cloud-Speicher verwalten.

Außer der Integration von Google Docs sei außerdem die native Unterstützung von Gmail und Googles Messenger Hangouts geplant. Damit sei es möglich, Dateien auszuwählen und sie als Links direkt aus Dropbox per Gmail oder Hangouts zu versenden. Darüber hinaus sollen per Gmail-Add-on die Erstellung, Änderungen von Dateien und die zuletzt abgerufenen Daten für verknüpfte Dateien anzuzeigen. Die Hangouts-Integration könne Vorschauen für verknüpfte Dateien direkt in den Chat anzeigen.

Weitere Kooperationen mit Microsoft und Adobe

Wie Ritcha Ranjan, Produktmanagerin bei Google, im Dropbox-Blogpost erklärt, sei das Ziel, G Suite leichter zugänglich zu machen. Dabei solle es keine Rolle spielen, welche Tools man auf der Arbeit einsetze. Die Kooperation mit Dropbox helfe Kunden, sich auf das Wesentliche zu konzentrieren.

Outlook ist bereits in Dropbox integriert. (Bild: Dropbox)

Die Kooperation mit Google ist die mittlerweile dritte Ankündigung, Dropbox zu einer Kooperationsplattform zu gestalten. Das Unternehmen hatte in den vergangenen Monaten bereits Partnerschaften mit Microsoft und Adobe geschlossen, um Outlook und Adobe XD CC zu integrieren.

Einen konkreten Zeitplan für die Integration der Google-Dienste hat Dropbox nicht genannt – sie soll später im Laufe des Jahres erfolgen.

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung