Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

Entwicklung & Design

Drop.io stellt neue umfangreiche API vor

Der File-Sharing-Service Drop.io hat eine neue API vorgestellt, die Entwicklern umfangreichen Möglichkeiten eröffnet. Auf alle von Drop.io angebotenen Funktionen besteht nun Zugriff, sodass sie jeder im Rahmen des Angebots für eigene Projekte nutzen kann.

Die neue API stellt alle Funktionen, die Drop.io selbst nutzt, nun auch Entwicklern für ihre Applikationen zur Verfügung. Damit besteht Zugriff auf die Input- und Output-Funktionen für den Webspeicherplatz, die sogenannten "Drops". Allerdings beschränkt es sich auf die von Drop.io zur Verfügung gestellten Kapazitäten: Die freien Accounts fassen maximal 100 MB, wer mehr benötigt, muss einen Premium-Account erstehen.

Drop.io selbst setzt auf die Amazon Web Services für die Bereitstellung des Speicherplatzes und ist mit mehreren anderen Webdiensten wie Scribd verbunden, um weitere Möglichkeiten anzubieten. Denkbar ist vieles, von der Ablage usergenerierter Daten bis hin zu automatischen Archiven. So könnten beispielsweise jedem User eines Forums eigene Drops zur Verfügung stehen, die automatisch mit dem eigenen Account verknüpft sind und sich auch mit anderen Anwendungen verknüpfen lassen.

Als Beispiele gibt es von Drop.io Applikationen, die sich der API bedienen und einige Anwendungen aufzeigen. Der Source Code steht jeweils zur Verfügung. Mit uSend.io skann man Dateien hochladen und automatisch einen Link auf den erstellten Drop per Mail versenden, mit Collab.io einen Drop erzeugen, der zur Kollaboration dient.Twitterslurp wiederum führt eine Suchanfrage wiederkehrend aus und legt die Ergebnisse als Notizen in einem Drop ab. Weitere Anregungen finden sich in einer Ideensammlung, zu der jeder frei beitragen kann.

Zur API selbst stehen Dokumentationen, Usergruppen und fertige Libraries für JavaScript, C# und Ruby bereit. Ein kurzes Video gibt es dazu ebenfalls. Mehr Infos finden sich auf der API-Seite von Drop.io.

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Eine Reaktion
Alexander Bechtel

Beeindruckend was die Drop.io Entwickler, Designer und Usability Experten da leisten und welche neuen Möglichkeiten damit geschaffen werden.

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Finde einen Job, den du liebst