News

E-Mobilität: In Norwegen fährt fast jedes zweite Neufahrzeug elektrisch

(Foto: Norwegischer Elektroautoverband)

Im Vergleich zum Vorjahr ließen die Norweger 2019 31 Prozent mehr Elektro-Autos zu. Damit ist fast jedes zweite Neufahrzeug ein Stromer.

42,4 Prozent der in Norwegen zugelassenen Neufahrzeuge waren im Jahr 2019 Elektro-Autos. Damit könnte schon in diesem Jahr, nicht wie bisher nur in einzelnen Monaten, die 50-Prozent-Marke geknackt werden. Immerhin steigt der Absatz seit 2013 kontinuierlich und lag seinerzeit bei schwachen 5,5 Prozent.

Norweger verschmähen zunehmend Hybridfahrzeuge

Von insgesamt rund 142.000 Neuzulassungen waren im abgelaufenen Jahr rund 60.000 Stromer. Hinzu kommen rund 36.000 Hybride, deren Absatz insgesamt rückläufig ist. Während der Anteil der elektrischen Fahrzeuge gestiegen ist, sank die Gesamtzahl neu zugelassener Fahrzeuge um rund 5.000 im Vergleich zu 2018.

Das ist indes nicht weiter bemerkenswert, denn eine Zahl von unter 140.000 verkauften Fahrzeugen ist in Norwegen seit 60 Jahren der Normalfall. Mit 142.000 Neuzulassungen zählt 2019 immer noch zu den Spitzenjahren, von denen es in der Historie insgesamt nur zehn gab.

Teslas Model 3 ist das meistgekaufte Auto in Norwegen

Das meistgekaufte Auto Norwegens war der Tesla Model 3 mit rund 16.000 Exemplaren. Die meistgekaufte Marke heißt dennoch Volkswagen, weil sie mit zwei Modellen in den Top 15 der Verkaufscharts vertreten ist, Tesla nur mit dem Model 3. Der Vorsprung vor dem amerikanischen Hersteller ist mit rund 150 Autos indes denkbar knapp. Zudem beinhalten die Volkswagen-Zahlen auch Autos mit Verbrennermotor.

Tesla Model 3

Teslas Erfolgsmodell, das Model 3. (Foto: Tesla)

Bis 2025 will Norwegen komplett auf Autos mit Verbrennermotor verzichten. Um das zu erreichen, müssten die Autokäufer künftig noch deutlich stärker auf Batteriefahrzeuge setzen. Als Hemmschuh erweist sich indes die Lade-Infrastruktur. Die wird von der Mehrheit der E-Automobilisten des skandinavischen Landes als unzureichend angesehen. So kommt es immer wieder zu langen Warteschlangen, vor allem an den Schnellladestationen. Vor allem Tesla will sich hier verstärkt engagieren und hat acht neue Supercharger-Standorte für das erste Halbjahr 2020 versprochen.

Alle Zahlen stammen aus einer Statistik, die der nationale Straßenverkehrsverband OFV am Freitag veröffentlicht hat.

Deutsche lassen mehr Stromer zu als Norweger

Der deutsche Automarkt weist natürlich ganz andere Dimensionen auf. Im zahlenmäßigen Vergleich wurden in Deutschland im vergangenen Jahr laut Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (Bafa) rund 109.000 Anträge auf die Umweltprämie für reine Stromer gestellt. Hinzu kamen rund 55.000 Hybride.

In der Relation ist der Anteil elektrifizierter Autos in Deutschland allerdings deutlich geringer als in Norwegen. Nach Angaben des Kraftfahrtbundesamts wurden bis November 2019 3,3 Millionen Autos zugelassen.

Der Anteil der Stromer am deutschen Automarkt liegt damit nur bei grob drei Prozent.

Passend dazu: Tesla Model 3: E-Auto stürmt Verkaufscharts in Europa

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung