Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

News

E-Mobilität: Deutschland testet Oberleitungs-LKW auf der Autobahn

(Bild: Siemens)

Neues Kapitel beim Thema E-Mobilität: Geht es nach einem vom Bundesumweltministerium unterstützten Projekt sehen wir bald LKW in O-Bus-Manier an Oberleitungen über die Autobahn fahren.

E-Mobilität: Oberleitungs-LKW auf deutschen Autobahnen

Wer in Solingen, Eberswalde oder Esslingen am Neckar wohnt, der kennt sie noch: O-Busse. Diese Busse werden mit Elektromotoren angetrieben, die ihren Strom über entsprechende Stromabnehmer aus einer über die Straße gespannten Oberleitung beziehen. Eine solche Art der E-Mobilität soll künftig auch für LKW auf deutschen Autobahnen möglich werden. Ein vom Bundesumweltministerium unterstütztes Projekt soll bis Ende 2018 entsprechende Tests durchführen.

E-Mobilität: Siemens testet Oberleitungssystem für LKW. (Bild: Siemens)

Auf welchen Autobahnen konkret die Oberleitungen für den umfangreichen Praxistest installiert werden, ist noch nicht bekannt. Das Bundesumweltministerium will die Informationen zu den beiden Autobahnabschnitten in wenigen Tagen veröffentlichen. Laut der Nachrichtenagentur dpa soll es sich um Autobahnen in Schleswig-Holstein und Hessen handeln. Die Strecken seien demnach jeweils rund zwölf Kilometer lang.

E-Mobilität soll Plus beim Güterverkehr auffangen

Nach der Bekanntgabe der Strecken sind Unternehmen aufgerufen, ihre Lösungen für die entsprechende Infrastruktur anzubieten. Ziel ist es, die Pilotstrecken bis Ende 2018 in Betrieb zu nehmen. Mit den Tests für Oberleitungs-LKW will die Bundesregierung Wege finden, wie der prognostizierte Anstieg des Güterverkehrs möglichst umweltfreundlich aufgefangen werden kann. Der Güterverkehr könnte sich Schätzungen zufolge bis 2050 vervierfachen, die Bahn kann aber nur einen Teil von den Zuwächsen übernehmen.

Siemens testet derzeit in Schweden sein Oberleitungssystem für LKW „eHighway“. Auf einem zwei Kilometer langen Abschnitt einer Autobahn in der Nähe von Stockholm befindet sich seit Juni 2016 eine entsprechende Strecke. In Deutschland erprobt der Konzern die Technologie gemeinsam mit den Konkurrenten Volvo und Scania sowie der TU Dresden.

Mehr zum Thema:

via www.heise.de

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

3 Reaktionen
Torsten K.

Seit Jahren demontieren unfähige und von der Autolobby gesteuerte Verkehrsministerien und deren Beamte das System, dass Güter schnell und umweltfreundlich transportieren kann. Es nennt sich "Bahn" (kleiner Hinweis für die Diesel und Kerosin schnupfenden Verwalter) und fährt seit vielen Jahrzehnten sogar elektrisch!

Wer hat Güterbahnhöfe, Strecken, Weichen, Verladestationen stillegen und an raffgierige Immobilienhaie verscherbeln lassen???

Nun wird neues Steuergeld einer mafiosen Strassenlobby hinterher geworfen.

Antworten
Markus

Sind das #alternativefacts ?
Mal im Ernst: wollen wir wirklich "Dauer"-Baustellen auf den Autobahnen?
Wir bräuchten eine Errichtung, Wartung, Unfallsicherung, Unfallinstandsetzung etc..
Ich sehe da schon Rekordstaus auf uns zu rollen.
Andererseits:
Wir hätten doch schon ein System funktionierender Oberleitungen.
Das wurde zwar in den letzten Jahren zurückgebaut, aber viele tausend Kilometer Bahngleise sind schon da.
Wir bräuchten nur mehr Güterbahnhöfe und -verladestationen...

Antworten
Steven Broschart

Auf den ersten Blick wirkt das wie ein verfrühter Aprilscherz. Auf den zweiten vielleicht nicht mehr. Ich schaue mir das nachher nochmal an ...

Antworten

Melde dich mit deinem t3n-Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Abbrechen

Finde einen Job, den du liebst