News

E-Scooter-Startup Tier sammelt 55 Millionen Euro ein

Tier E-Scooter. (Foto: t3n)

Der Elektrotretroller-Verleiher Tier Mobility hat in einer neuen Finanzierungsrunde knapp 55 Millionen Euro eingesammelt. Das Geld soll in die weitere Expansion in Europa investiert werden.

In einer Series-B-Finanzierungsrunde hat das Berliner Startup Tier Mobility 60 Millionen US-Dollar eingesammelt. Nach derzeitigem Wechselkurs entspricht das knapp 55 Millionen Euro. Angeführt wurde die Investmentrunde von Mubadala, einem Staatfonds der Vereinigten Arabischen Emirate und dem US-amerikanischen Risikokapitalgeber Goodwater. Neu investiert haben außerdem Axa und Evli Growth Partner. Ebenfalls an der Finanzierungsrunde beteiligt waren nach Angaben von Tier auch sämtliche Altinvestoren.

Das frische Kapital soll in die weitere Expansion des Anbieters in Europa investiert werden. Tier verfolgt seit Gründung im Oktober 2018 eine aggressive Wachstumsstrategie. Der Verleiher von Elektro-Tretrollern ist mittlerweile in mehr als 40 Städten in elf europäischen Ländern sowie in Abu Dhabi aktiv. Nach eigenen Angaben beschäftigt Tier mehr als 350 Menschen.

Investoren pumpen weiterhin viel Geld in den E-Scooter-Markt

Während die hiesige Öffentlichkeit nicht zuletzt mit Kritik auf den Start der verschiedenen Elektrotretroller-Vermieter reagiert hat, investieren Risikokapitalfirmen nach wie vor massiv in den noch jungen Markt. So hat der US-amerikanische Tier-Konkurrent Bird gerade erst eine Series-D-Finanzierungsrunde in Höhe von 275 Millionen Dollar abgeschlossen. Der kalifornische E-Scooter-Anbieter Lime wiederum konnte im Februar 2019 310 Millionen Dollar frisches Kapital von Investoren einsammeln.

Ebenfalls interessant:

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Ein Kommentar
Jan Watermann

Und wieder eine unglaublich start überbewertete Branche. Wo sollen zukünftig Erträge herkommen, wenn die Scooter an sich schon nach 30 Tagen kaputt gehen?

Antworten

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung