Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

News

Echo Connect macht Alexa-Lautsprecher zum Festnetztelefon

(Bild: Amazon)

Mit Echo Connect könnte Amazon das Festnetztelefon künftig obsolet machen. Die Box ermöglicht es, Anrufe per Alexa-Sprachbefehl durchzuführen, und kommt 2018 auch nach Deutschland.

Echo Connect: Telefonate über das Festnetz

Auf seinem kurzfristig einberufenen Hardware-Event am Mittwochabend hat Amazon eine Reihe neuer Echo-Geräte sowie ein neues Fire-TV-Modell vorgestellt. Im Rahmen der Produktpräsentation erblickte auch der Echo Connect das Licht der Öffentlichkeit, ein Gerät, mit dem Amazon das Festnetztelefon obsolet machen könnte.

Echo Connect: Amazons Box soll ab 2018 in Deutschland das Festnetztelefon ersetzen. (Bild: Amazon)

Die Echo-Connect-Box soll nämlich aus jedem Echo-Gerät ein Telefon mit Freisprechfunktion für den Festnetzanschluss machen. Das neue Alexa-Zubehör lässt sich sowohl über die klassische Festnetzleitung als auch per VoIP nutzen. Das Gerät wird an das WLAN-Netzwerk und die Telefonbuchse oder den VoIP-Adaper angeschlossen. Eingerichtet wird Echo Connect über die Alexa-App auf dem Smartphone.

Echo Connect wird mit dem WLAN-Netzwerk und der Telefonbuchse oder dem VoIP-Adapter verbunden. (Bild: Amazon)

Die Anrufe können per Zuruf des Nutzers initiiert werden. Angerufen werden kann jeder Anschluss aus der eingespeicherten Kontaktliste. Dem Angerufenen wird die Festnetznummer des Anrufers angezeigt. Wer über den Echo Connect angerufen wird, wird von der digitalen Sprachassistentin Alexa darauf hingewiesen. Der Anrufer wird mit dem in der Kontaktliste eingetragenen Namen identifiziert und der Nutzer kann Alexa den Befehl zum Annehmen des eingehenden Anrufs geben.

Echo Connect: Ab Anfang 2018 in Deutschland

Der Echo Connect soll Anfang 2018 in Deutschland verfügbar sein. Einen Euro-Preis hat Amazon noch nicht genannt. In den USA wird das Gerät für 34,99 US-Dollar verkauft.

Amazon Echo: Kleinere Alexa-Box mit Dolby-Sound kommt ab 99,99 Euro – und viel mehr
Das ist der neue Amazon Echo (2017). (Foto: Techcrunch)

1 von 32

Ebenfalls bald in Deutschland möglich sein soll die Echo-Geräte-übergreifende VoIP-Telefonie, Amazon nennt das Feature Alexa Calling und Messaging. Damit können deutsche Nutzer – laut Amazon „in den nächsten Tagen“ – über alle Alexa-fähigen (Echo-)Geräte hinweg und per Alexa-App auf dem Smartphone mit anderen telefonieren oder Textnachrichten versenden. Das neue – und abschaltbare – Feature „Drop In“ ermöglicht zudem eine Verbindung zu Echo-Geräten innerhalb des eigenen Zuhauses.

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Schreib den ersten Kommentar!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Finde einen Job, den du liebst