Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

Listicle

Ein Stück Land, Safaya und Realtrue – diese Startups waren bei der 11. Folge von „Die Höhle der Löwen“

Frank Hard aus Köln präsentiert den "Löwen" (v.l.) Carsten Maschmeyer, Dr. Georg Kofler, Frank Thelen, Dagmar Wöhrl und Ralf Dümmel "Man Upgrader"(Foto: MG RTL D)

Ein Stück Land, Safaya, Realtrue, Man Upgrader, Tonefit und Troy – diese Startups kämpfen heute in der elften Folge von „Die Höhle der Löwen“ um einen Deal.

Ein Stück Land – das hochwertige Gallowayfleisch

Hinrich Carstensen kennt die Zucht von Gallowayrindern schon aus Kindertagen, denn seine Eltern halten die Tiere – 365 Tage im Jahr verbrachten die Tiere bei artgerechter Haltung auf einer Wiese und so gab es immer hochwertiges Rindfleisch zu essen. Gemeinsam mit Lina-Louise Kaypke will er diese Möglichkeit auch anderen Menschen bieten und verkauft über die Website Ein Stück Land Gallowayfleisch von Landwirten aus Norddeutschland in Form von verschiedenen Fleischpaketen, die beispielsweise Hüftsteak, Gulasch, Salami und Rumpsteak enthalten. Das Ziel dabei: Die Verschwendung von Fleisch soll vermieden werden und so wird ein Tier erst dann getötet, wenn es auch komplett verkauft wurde. Die beiden Gründer wollen ihr Konzept nun deutschlandweit etablieren – wird einer der Löwen einsteigen?

Lina-Louisa Kypke und Hinrich Carstensen von Ein Stück Land (Foto: MG RTL D)
Lina-Louisa Kypke und Hinrich Carstensen von Ein Stück Land. (Foto: MG RTL D)

Diesen Deal wollen die Gründer von Ein Stück Land:

  • 200.000 Euro für zehn Prozent der Firmenanteile

Safaya – das stylische Tierabwehrspray

Klein, handlich und dabei ein optischer Hingucker – diese Eigenschaften hat das stylische Tierabwehrspray Safaya. Entstanden ist die Idee aus der Nachfrage nach funktionalen Produkten im Bereich Sicherheit innerhalb des Freundeskreises der beiden Gründer Tahnee Laternser und Julian Straube. Safaya ist nur so groß wie ein Lippenstift und kann durch ein Klicksystem außen an der Tasche oder dem Schlüsselbund befestigt werden – somit ist es jederzeit griffbereit. Die stylischen Designs und austauschbaren Hüllen des Abwehrsprays lassen sich außerdem individuell auf den jeweiligen Look abstimmen. Tahnee und Julian wollen ihr Produkt nun in den Handel bringen und benötigen dafür einen erfahrenen Löwen an ihrer Seite.

Tahnee Laternser und Julian Straube von Safaya (Foto: MG RTL D)
Tahnee Laternser und Julian Straube von Safaya. (Foto: MG RTL D)

Diesen Deal wollen die Gründer von Safaya:

  • 100.000 Euro für 20 Prozent der Firmenanteile

Realtrue – die Luxus-Lederware

Nachhaltige, luxuriöse Mode-Accessoires aus Fischhaut – damit will Carolin Hirt (47) die Löwen heute überzeugen. Bei Realtrue wird aus der Haut des brasilianischen Speisefisches Pirarucu hochwertiges Leder hergestellt, das im Anschluss in Italien zu Taschen und Rucksäcken verarbeitet wird. Die Fischhäute werden direkt von Fischern am Amazonas gekauft. So erhalten diese ein zusätzliches Einkommen und die Fischhäute werden nicht einfach nur entsorgt. Werden die Löwen in diese besondere High-End-Luxusmarke investieren?

Caroline Hirt von Realtrue (Foto: MG RTL D)
Caroline Hirt von Realtrue. (Foto: MG RTL D)

Diesen Deal will die Gründerin von Realtrue:

  • 150.000 Euro für 30 Prozent der Firmenanteile

Man Upgrader

Frank Hard präsentiert mit Man Upgrader ein neuartiges Multitasking-Pflegeprodukt für den Mann, das durch wertvolle Fruchtsäuren und Hopfen schon nach 21 Tagen für sichtbare Verbesserungen der Haut sorgen soll. Keines der herkömmlichen Produkte auf dem Markt konnte den Kölner Make-up-Artist überzeugen – und so entwickelte er in Kooperation mit einem führenden Labor Man Upgrader: Das Produkt soll in Sekundenschnelle ein homogenes, gepflegtes Hautbild herstellen und Rötungen, Augenringe sowie Hautunreinheiten lindern. Um den Man Upgrader nun am Markt positionieren zu können, benötigt der Gründer einen Löwen-Deal.

Frank Hard von Man Upgrader (Foto: MG RTL D)
Frank Hard von Man Upgrader. (Foto: MG RTL D)

Diesen Deal will der Gründer von Man Upgrader:

  • 75.000 Euro für zehn Prozent der Firmenanteile

Tonefit – der Fitnessgürtel fürs Ganzkörpertraining

Mit dem Tonefit-Fitnessgürtel haben die Schweizer Gründer Diana und Michael Failer ein neuartiges Fitnessgerät auf den Markt gebracht, das den ganzen Körper während des Laufens oder Walkens trainiert. Die Funktionsweise basiert nach dem Vorbild eines Crosstrainers, bei dem gleichzeitig Bauch-, Brust-, Arm-, Schulter- und Rückenmuskulatur trainiert werden und außerdem die gesamte Stützmuskulatur, Ausdauer, Rhythmus, Balance und Körperhaltung verbessert werden sollen. Die positive Wirkung des Tonefits konnte bereits durch zwei Studien an einer Schweizer Universität nachgewiesen werden. Wird einer der Löwen einsteigen?

Diana und Donald Failer von Tonefit (Foto: MG RTL D)
Diana und Donald Failer von Tonefit. (Foto: MG RTL D)

Diesen Deal wollen die Gründer von Tonefit:

  • 120.000 Euro für 20 Prozent der Firmenanteile

Troy – die innovative Wärmflasche

Die innovative Wärmflasche Troy ist schnell auf Wohlfühltemperatur, hält länger warm als herkömmliche Wärmflaschen und verhindert Verbrennungen durch zu hohe Anfangstemperaturen, indem ein integriertes Salzpad anfangs dem heißen Wasser Energie entzieht und sie später wieder zurückgibt. Ein Sicherheitsverschluss verhindert durch ein Schlüssel-Schloss-Prinzip außerdem das ungewollte Öffnen durch Kinder oder demente Menschen. Dieser Verschluss passt auf 80 Prozent der verkauften Wärmflaschen und ist daher auch als Nachrüstprodukt erhältlich. Beide Artikel sind schon seit 2016 auf dem Markt und es wurden bereits Patente erteilt – jetzt brauchen die beiden Gründer einen Investor und starken Löwen an ihrer Seite.

Volker Junior (l.) und Benjamin Ohmer von Troy (Foto: MG RTL D)
Volker Junior (l.) und Benjamin Ohmer von Troy. (Foto: MG RTL D)

Diesen Deal wollen die Gründer von Troy:

  • 200.000 Euro für 15 Prozent der Firmenanteile

Mehr zum Thema „Die Höhle der Löwen“:

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.