News

Umsätze im Handel 2018: Onlinehandel wächst, Einzelhandel stagniert

Die Einzelhandelsumsätze sollen im Jahr 2018 stagnieren, der Onlinehandel wächst weiterhin. (Foto: Heide Pinkall/Shutterstock.com)

Das Wachstum im Einzelhandel verringert sich um die Hälfte von 4,1 auf 2,0 Prozent – der Umsatz im Onlinehandel wächst weiterhin stärker. Schlechter sieht es für kleine bis mittlere Händler aus.

Der Handelsverband Deutschland (HDE) hat seine Jahres-Umsatzprognose für den Handel im Jahr 2018 veröffentlicht. Obwohl der Verband positive Erwartungen betont, sind die Aussichten eher trübe: Der Umsatz des deutschen Einzelhandels wächst im Vergleich zum Vorjahr um die Hälfte weniger: Im vergangenen Jahr betrug das Wachstum 4,1 Prozent, in diesem Jahr soll es sich nur noch auf zwei Prozent belaufen. Der Mittelstand muss sogar mit einem Umsatzminus rechnen.

Dem Rekordjahr folgt ein Tief: Umsatz im Einzelhandel wächst 2018 effektiv nicht

Das vergangene Jahr wäre ein Rekordjahr, schrieb der Spiegel noch im Januar und zitierte das Statistische Bundesamt, das bei 4,2 Prozent Wachstum vom höchsten Anstieg seit 1994 sprach. Für 2018 sieht der HDE nur ein Wachstum von zwei Prozent, ausgehend von einer prognostizierten Inflatiosnrate von rund 1,8 Prozent für das laufende Jahr wächst der Umsatz inflationsbereinigt effektiv nur um 0,2 Prozent.

Die Großen profitieren: Kleine bis mittlere Händler müssen mit Umsatzminus rechnen, so der HDE. Händler mit weniger als fünf Mitarbeitern würden mehrheitlich mit einem Umsatzminus kalkulieren, so HDE-Hauptgeschäftsführer Stefan Genth. Der HDE fordert in der Konsequenz von der Politik bessere politische Rahmenbedingungen für den fortschreitenden Strukturwandel des Einzelhandels.

Onlinehandel wächst weiterhin stärker als der Einzelhandel

Im letzten Jahr soll der Onlinehandel  um 10,2 Prozent gestiegen sein, im laufenden Jahr sieht der HDE ebenfalls noch eine Steigerung von rund 10 Prozent.

Passend zum Thema

Zur Startseite
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung