News

Peugeot 308 soll elektrifiziert werden

Bei Peugeot stehen die Zeichen auf Elektrifizierung. (Foto: Shutterstock)

Peugeot will bei der eigenen Marke zunehmend auf Elektrifizierung setzen. Da passt es ins Bild, dass auch der neue Peugeot 308 eine elektrische Note bekommen wird.


Elektrifizierung spielt bei Peugeot eine zunehmend große Rolle. Deshalb bekommt auch der neue Peugeot 308 eine (teilweise) elektrische Version verpasst.

CEO verrät Details

Geplant ist laut electrive.net, dem Branchendienst für Elektromobilität, vorerst eine Plug-in-Hybrid-Version. Später könne auch eine rein elektrische Variante auf den Markt kommen. Diese Angaben hat Peugeot-CEO Jean-Philippe Imparato in einem Interview gemacht.

Die nächste 308-Generation soll demnach auf der EMP2-Plattform des PSA-Konzerns aufbauen. Diese Plattform macht zwei PHEV-Versionen möglich, wie electrive.net berichtet: als Fahrzeug mit Frontantrieb, bei dem E-Maschine und Verbrenner an der Vorderachse sitzen, und als Allradvariante mit einem zusätzlichen E-Motor im Heck.

Imparato hält fest, dass die kompakten und mittelgroßen Fahrzeuge mit Plug-in-Hybrid-Antrieben ausgestattet würden, „da der Übergang von der internen zur elektrischen Verbrennung reibungsloser vonstatten“ gehe.

Größere Nachfrage nach vollelektrischen Versionen

Dennoch spüre der Konzern die zunehmende Nachfrage nach vollelektrischen Versionen. Nur bezogen auf Frankreich gebe es seit Oktober für den 208 beispielsweise 12.000 Bestellungen – zwölf Prozent davon alleine für die Elektrovariante.

Beim 3008 PHEV soll der Anteil noch größer werden: Imparato strebe „15 bis 20 Prozent der Gesamtbestellungen“ an.

Thema bei Peugeot sind auch die CO2-Vorschriften der EU, weshalb die Nachfrage nach Elektroautos genau zur richtigen Zeit kommt. Wie Imparato bestätigt, werde man ab Januar die Regeln einhalten und es würden somit keine Strafzahlungen fällig – man bereite sich aber auch „seit Monaten auf diese Situation vor“ und überwache jedes emissionsreiche Auto, das auf Lager oder im Händlernetz sei.

Ohnehin stünden die Zeichen bei Peugeot voll auf Elektro. In der globalen Vision „konzentrieren wir uns in Europa auf die Elektrifizierung der Marke“, so Imparato.

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung