News

Elektro-LKW: Video zeigt Tesla Semi in freier Wildbahn

(Grafik: Tesla)

Ein Instagram-Nutzer hat die Probefahrt eines Tesla Semi gefilmt. Wir zeigen euch das Video.

Probefahrt: Der Tesla Semi in Aktion

Mit dem Elektro-LKW Tesla Semi hat der Hersteller wieder einmal für Furore gesorgt. Jetzt hat der Instagram-Nutzer Roy Greenberg den Brummi bei einer Probefahrt gefilmt. Der Clip soll außerhalb des Tesla-Hauptquartiers im kalifornischen Palo Alto entstanden sein und zeigt den Truck ohne Anhänger.

Mittlerweile liegen einige hundert Bestellungen für den Elektro-Brummi vor, der 2019 in Produktion gehen soll. Die US-Brauerei Anheuser-Busch hat beispielsweise 40 Trucks bestellt. Sie sollen dabei helfen, den CO2-Ausstoß des Unternehmens bis 2025 um 30 Prozent zu verringern. Zu den Unternehmen, die den Tesla Semi einsetzen wollen, gehört unter anderem auch die US-Niederlassung von DHL. Das Logistikunternehmen hat zehn Tesla Semis geordert.

Tesla Semi: Die wichtigsten Fakten im Überblick

Je nach Akku-Variante soll der Elektro-Brummi eine Reichweite von 480 bis 800 Kilometern erreichen. Eine Schnellladefunktion soll den Truck in nur 30 Minuten mit genug Strom für 630 Kilometer versorgen. Mit genaueren Details zur Schnellladefunktion hält sich Tesla jedoch zurück. Unternehmen, die den Truck vorbestellen wollen, müssen dazu 5.000 US-Dollar pro Exemplar hinterlegen. Das Geld wird dann auf den Kaufpreis angerechnet, der je nach Ausstattung zwischen 150.000 und 180.000 Dollar liegen soll.

Tesla Semi: Der Elektro-Brummi in Bildern
Das Cockpit des Tesla Semi. (Grafik: Tesla)

1 von 4

Ebenfalls interessant: Tesla Semi – US-Einzelhändler wollen neuen Elektro-LKW ausprobieren

via futurezone.at

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Ein Kommentar
jaschmidtuss
jaschmidtuss

Das Video wurde leider entfernt.

Antworten

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.