News

Elektro-Sportwagen: Porsche Taycan offiziell vorgestellt

Porsche stellt neuen Taycan vor. (Bild: Porsche)

Porsche hat sein erstes reines Elektroauto offiziell vorgestellt. Der Taycan Turbo (S) soll bis zu 260 Stundenkilometer schnell fahren und eine Reichweite von bis zu 450 Kilometer haben.

Wie erwartet hat Porsche am Mittwoch die Serienversion seines ersten reinen Elektroautos vorgestellt. Der Taycan kommt zunächst in zwei Varianten, Turbo und Turbo S, auf den Markt. Weitere, weniger leistungsstarke Modelle der Taycan-Reihe sollen noch in diesem Jahr folgen. Für Ende 2020 hat Porsche zudem den Taycan Cross Turismo angekündigt. Mehr als sechs Milliarden Euro will Porsche bis 2022 in die Elektromobilität investieren, wie der Konzern mitteilt.

Porsche Taycan Turbo S: In 2,8 Sekunden von 0 auf 100

Der Taycan Turbo S soll 560 Kilowatt (761 Pferdestärken) leisten und in 2,8 Sekunden von null auf Hundert Stundenkilometer beschleunigen. Die Reichweite gibt Porsche mit 412 Kilometer (nach WLTP). Der Taycan Turbo kommt auf bis zu 500 Kilowatt (680 Pferdestärken) und schafft es in 3,2 Sekunden von null auf Hundert. Der Turbo hat mit 450 Kilometern eine etwas höhere Reichweite als der Turbo S. Beide Modelle sind bis zu 260 Stundenkilometer schnell. Das von Porsche eigens entwickelte und an der Hinterachse verbaute Zweiganggetriebe ermöglicht schnelle Beschleunigungen und eine hohe Endgeschwindigkeit.

Porsche Taycan Turbo und Turbo S in Bildern
Porsche Taycan Turbo und Turbo S. (Bild: Porsche)

1 von 9

Dank einer Systemspannung von 800 Volt statt bisher bei Elektroautos üblicher 400 Volt kann der Taycan in gut fünf Minuten für bis zu 100 Kilometer Reichweite nachgeladen werden. Bei Idealbedingungen (maximale Ladeleistung: 270 Kilowatt) soll der E-Porsche innerhalb von 22,5 Minuten von fünf auf 80 Prozent geladen werden können. Zu Hause wird der Taycan mit bis zu elf Kilowatt Wechselstrom aufgeladen. Die Rekuperationsleistung der Bremsen soll 265 Kilowatt betragen und damit laut Porsche deutlich höher sein als beim Wettbewerb.

Porsche Taycan: das Interieur

1 von 8

Beim Blick auf das Armaturenbrett fällt zuerst das frei stehende und gebogene Kombiinstrument auf. Zudem sind ein 10,9 Zoll großes Infotainment-Display und – optional – ein weiteres Display für den Beifahrer verbaut. Die Zahl klassischer Hardware-Bedienelemente wie Schalter oder Knöpfe hat Porsche im Taycan eigenen Angaben nach stark reduziert. Gesteuert wird jetzt vor allem via Touch-Bedienung oder Sprachsteuerung („Hey Porsche“).

Porsche Taycan ab Ende 2019 ausgeliefert

Porsche hat den Taycan auf drei Kontinenten gleichzeitig präsentiert, Nordamerika, China und Europa – den wichtigsten Absatzmärkten des deutschen Autobauers. Der Porsche Taycan Turbo S und Taycan Turbo können ab sofort bestellt werden. Die ersten E-Sportwagen werden Ende dieses Jahres ausgeliefert, zunächst in den USA. Der Taycan Turbo soll rund 152.000 Euro kosten, der Taycan Turbo S gut 185.000 Euro. 30.000 der E-Porsches sind laut Golem schon vorbestellt worden.

Zum Nachlesen: Porsche unter Strom – Wie sich der Sportwagenbauer auf Elektro trimmt

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung