Feature

Niu, Unu, Coup und weitere: Elektroroller kommen jetzt erst richtig in Fahrt

Seite 3 / 3

Elektroroller: Starkes Wachstum in Deutschland und Europa

Die Unternehmen scheinen zum rechten Zeitpunkt den Markt betreten zu haben: Im ersten Quartal Jahres 2018 wuchs der Markt für E-Roller dem europäischen Verband ACEM zufolge um 51 Prozent. Das Interesse an den Mopeds mit Verbrennungsmotor ging laut den Ende Mai veröffentlichten Zahlen des Verbands dagegen um 40 Prozent zurück. Unu wachse dabei deutlich stärker als der Markt, erklärt Blum.

Bosch-Tochter Coup ist einer der bekanntesten Elektroroller-Sharing-Dienste. (Foto: Coup)

Bosch-Tochter Coup ist einer der bekanntesten Elektroroller-Sharing-Dienste. (Foto: Coup)

Zur Sichtbarkeit der E-Roller in den großen Städten sorgt vor allem die Bosch-Tochter Coup mit ihrem Sharing-Angebot. Die kleinen schwarz-grünen Flitzer, gebaut vom taiwanischen Hersteller Gogoro, gehören in Berlin bereits fest zum Straßenbild. „Nach nicht einmal zwei Jahren in Berlin sind wir zu einer echten Alternative im Berliner Mobilitätsangebot geworden“, erklärt Sprecherin Julia Grothe. Neben Berlin mit 1.000 Rollern will Coup noch in diesem Jahr in Paris 1.700 und in Kürze auch in Madrid 850 E-Scooter auf die Straßen bringen.

Beim E-Scooter-Sharing-Dienst Emmy könnt ihr mit einer E-Schwalbe durch die Stadt surren. (Foto: Emmy)

Beim E-Scooter-Sharing-Dienst Emmy könnt ihr mit einer E-Schwalbe durch die Stadt surren. (Foto: Emmy)

Auch der Mitbewerber Emmy ist mit 350 Rollern und nach eigenen Angaben 20.000 Kunden in der Hauptstadt aktiv. Das Berliner Startup will derzeit mit einer Marketing-Kooperation mit Vattenfall seine Flotte deutlich aufstocken. Insgesamt habe man bundesweit gerade die Marke von 100.000 Kunden erreicht, meldete Emmy im Juni.

Der E-Scooter-Sharing-Markt ist bei weitem noch nicht so überlaufen wie der Bikesharing-Sektor, der von unzähligen Anbietern aus Asien regelrecht „zugemüllt“ wird. Bei Elektrorollern ist die Gefahr einer Überschwemmung weit geringer, schließlich sind die Anschaffungskosten der Fahrzeuge um ein Vielfaches höher. In den kommenden Monaten werden wir mit der Ankündigung mindestens eines neuen Sharing-Anbieters auf dem deutschen Markt rechnen. Wir sind schon sehr gespannt, wer dieses ominöse Überraschungs-Unternehmen sein wird.

Mit dpa-Material.

Mehr zum Thema:

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

2 Kommentare
Alex R

Ich finde ein E-Roller ist auf jeden Fall die bessere Alternative. Bin jahrelang Moped gefahren und der Motorenlärm und die stinkenden Abgase haben mich auch schon immer gestört!

Antworten
Anton
Anton

Ich kann Alex R nur zustimmen! Ich finde die Entwicklung auch super. Nur eines stelle ich mir schwierig vor: Dass die Roller so leise sind, dass man sie nicht oder kaum noch hört, ist ja auch nicht ganz ungefährlich. Man übersieht sie ja so schon recht leicht. Aber vielleicht lässt sich dieses Problem noch lösen. Lustigerweise habe ich gelesen, dass sogar Harley Davidson ein E-Motorrad rausbringen wil (siehe <diese Elektromotorräder gibt es). Da bin ich ja mal gespannt :-)

Antworten

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung