News

Elektroschrott kostenlos per Briefkasten entsorgen – so geht‘s

(Foto: Deutsche Post)

Du willst wegen des alten Akkus oder dem kaputten Handy nicht extra zum Recyclinghof fahren? Kein Problem, Elektroschrott kann auch kostenlos per Briefkasten entsorgt werden – so funktioniert‘s.

Elektroschrott: Gratis-Entsorgung über den Postweg

Es ist keine neue Möglichkeit, Elektroschrott zu entsorgen, dürfte aber bei vielen bisher noch unbekannt sein: der Postweg. Handys, MP3-Player, leere Druckerpatronen oder kleine Computerbauteile wie Festplatten können ganz einfach und kostenlos per Briefkasten entsorgt werden. Dazu bietet die Deutsche Post den Dienst „Electroreturn“ an. Seit Juli 2016 lassen sich auch große und schwere Elektroaltgeräte (bis 31,5 Kilogramm) über den Postweg entsorgen. Händler stellen dafür entsprechende Retourenmarken bereit.

Elektroschrott: Versandlabel plus Tipps von der Post. (Bild: Deutsche Post)

Für alle kleinen Geräte, die in einen Maxibrief der Post passen (Höchstmaß: 35 mal 25 mal 5 Zentimeter, Höchstgewicht: 1.000 Gramm) können Nutzer einfach ein Adressetikett ausdrucken. Die Verpackung muss dann einfach nur in den nächsten Briefkasten geworfen oder in der Postfiliale abgegeben werden. Allerdings gibt es einige Dinge zu beachten, etwa, dass Akkus nicht lose beigelegt werden dürfen und höchstens zwei Elektroaltgeräte je Sendung erlaubt sind. Beschädigte Lithium-Akkus oder solche, die vom Hersteller zurückgerufen wurden, dürfen nicht auf dem Postweg entsorgt werden.

Elektroschrott-Recycling bei Alba

Wie bei einem Weiterverkauf gilt auch bei der Entsorgung von alten Handys oder Datenspeichern: unbedingt persönliche Daten löschen. Der Elektroschrott landet übrigens im Recyclingzentrum der Alba Group im rheinland-pfälzischen Lustadt. Dort werden die Altgeräte laut Angaben der Deutschen Post zerlegt und in einzelne Rohstoffe getrennt. Handys und Co. werden demnach nicht weiterverkauft, auch wenn sie noch funktionstüchtig sein sollten.

Liam: Dieser 29-armige Roboter zerlegt alte iPhones in nur 11 Sekunden
Liam: Die 29 Arme des Roboters zerlegen iPhones im Nu. (Screenshot: Apple)

1 von 6

Das Adressetikett und weitere Hinweise zur Entsorgung von Elektroschrott per Briefkasten findet ihr hier.

Ebenfalls interessant in diesem Zusammenhang: Recycling-Programm von Samsung – Galaxy Note 7 sollen wieder verkauft werden

via www.mz-web.de

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Ein Kommentar
Zumo
Zumo

Was mir noch fehlt ist die genaue Definition, was GENAU entsorgt werden darf. Wie sieht es z. B. mit Kabeln und Kabelresten aus? Und Alt-Batterien? Oder Lampen?

Antworten

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.