Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

News

Das Ende einer Ära: Die Cebit wird eingestellt

Die Cebit wird eingestellt. (Foto: Deutsche Messe AG)

Nach jahrelangem Besucherschwund folgt das endgültige Aus: Schon im nächsten Jahr soll keine Cebit mehr stattfinden.

Die Cebit wird eingestellt. Das hatte die Hannoversche Allgemeine (HAZ) zunächst unter Berufung auf interne Dokumente vermeldet und wurde zwischenzeitlich von der Betreibergesellschaft, der Deutschen Messe AG, offiziell bestätigt. Auch die bereits angesetzte Cebit 2019 soll nicht mehr stattfinden.

Die Cebit konnte sich ab 1986 als eine der wichtigsten Computermessen der Welt etablieren. In den letzten Jahren ließ das Interesse der Aussteller und Besucher jedoch merklich nach. Während 2001 noch 800.000 Besucher auf das Messegelände in Hannover strömten, waren es 2017 nur noch 200.000 Besucher.

2018 wollten die Veranstalter die Cebit als modernes Tech-Festival wiederbeleben und erweiterten das eher dröge Messeaufgebot um musikalische Live-Acts. Den Besucherschwund konnte das jedoch nicht stoppen. Nur noch 120.000 Menschen kamen zur Messe. Auch für 2019 sah es nicht besser aus: Laut Informationen der HAZ konnten die Veranstalter bislang nur 6.000 Quadratmeter Messefläche an Aussteller vermieten. Im Vorjahr soll die zum selben Zeitpunkt gebuchte Fläche dreimal so groß gewesen sein.

Hannover Messe soll industrienahe Technologiethemen aufnehmen

Schon in den vergangenen Jahren nutzten Technologieunternehmen, deren Kundschaft primär in der Industrie beheimatet ist, lieber die auf dieses Segment spezialisierte Hannover Messe, um ihre Produkte und Dienstleistungen vorzustellen. Diesem Trend will die Deutsche Messe AG Rechnung tragen, indem sie alle industrienahen Cebit-Themen zukünftig auf der Hannover Messe präsentiert.

Ganz verschwinden wird die Marke Cebit übrigens nicht. Bei Veranstaltungen im Ausland will die Deutsche Messe AG den Markennamen weiterhin verwenden. „Die Cebit“ wird es hingegen nicht mehr geben.

Ebenfalls interessant: Cebit-Keynote 2018 – Jaron Lanier fordert Abkehr vom werbefinanzierten Internet.

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

3 Reaktionen
Glen Fiddich

"Die Cebit konnte sich ab 1994 als eine der wichtigsten Computermessen der Welt etablieren." Falsch, das kommt davon, wenn man schlampig auf Wiki recherchiert und dazu noch die eigene Erfahrung fehlt. Tatsächlich wurde die CeBit bereits 1986 von der Hannover Messe abgespalten und fand im März statt. Auf Wiki wird sie allerdings erst ab 1994 gelistet, das Jahr 1986 wird nur nebenbei erwähnt. Nach einigen Definitionsproblemen entwickelte sich die CeBit relativ schnell zu einer der führenden, wenn nicht der führenden Fachmessen ihres Bereichs.
Da lesen sich die 120.000 Besucher der 2018-er Veranstaltung und die bisher vermieteten 6.000 m2 Ausstellungsfläche natürlich wie ein schlechter Witz, wenn ich auch die im Artikel erwähnten 800.000 Besucher des Jahres 2001 für sehr optimistisch geschätzt halte.
Also CeBIT 2019: Back to the roots, eine Halle genügt da ja wohl.

Antworten
Kim Rixecker

Korrekt. Das Datum wurde korrigiert. Danke für den Hinweis.

Antworten
Max

Klar kann man die Messeveranstalter verstehen. Allerdings ist es sehr traurig. Trotz sinkender Besucherzahlen ist die Cebit grade für junge Menschen mit Interesse an Startups aus aller Welt immer interessanter geworden. Einfach schade. Falls jemand gute Events mit dem Thema Startups und IT im Raum Hannover kennt, gerne kommentieren. Müssen uns jetzt nach guten Alternativen umschauen.

Antworten

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.