Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

News

Abschalten, Fehlanzeige! 64 Prozent der Deutschen sind im Urlaub erreichbar

Viele Chefs fordern Erreichbarkeit im Urlaub – zu Lasten der Erholung ihrer Mitarbeiter. (Foto: Shutterstock-Salman Timur)

Zwar sind die Urlaubstage zur Erholung da, jedoch ist der Großteil der Deutschen auch während der freien Tage für Kollegen und Kunden erreichbar.

Sommer braucht kein Mensch, aber Mensch braucht Sommer. Auch und gerade deshalb legt der Großteil der Deutschen den Jahresurlaub in die sonnigen Monate. Die wenigsten Arbeitnehmer schalten jedoch richtig ab. Laut einer repräsentativen Umfrage des Digitalverbands Bitkom bleiben 64 Prozent der Berufstätigen in der Bundesrepublik auch im Urlaub für die Kollegen erreichbar. Und das auf verschiedensten Wegen: 61 Prozent lesen währenddessen Kurznachrichten über iMessage oder Whatsapp. 57 Prozent bleiben für Kollegen und Kunden telefonisch erreichbar. Und 27 Prozent der Befragten lesen ihre geschäftlichen E-Mails.

Erreichbarkeit im Urlaub: Jüngere Arbeitnehmer schalten eher ab

Erreichbarkeit im Urlaub: Großteil der Deutschen schaltet nicht ab. (Foto: Shutterstock-GaudiLab)

„Gerade im Urlaub sollte man sich erholen, durchatmen und deshalb möglichst gut funktionierende Vertretungslösungen suchen“, rät Bitkom-Hauptgeschäftsführer Bernhard Rohleder. Jüngere Arbeitnehmer schalten der Umfrage zufolge im Urlaub am ehesten ganz ab. Demnach klinken sich 39 Prozent der Befragten bis 29 Jahre beruflich komplett aus. Bei den 30- bis 49-Jährigen sind es nur noch 30 Prozent, bei den über 50-Jährigen steigt der Wert wieder etwas auf 34 Prozent an. Insgesamt hält sich die Erreichbarkeit weiter auf hohem Niveau, jedoch sei sie im Vergleich zum Vorjahr leicht zurückgegangen.

Die gleiche Bitkom-Umfrage ergab 2017 nämlich noch einen Höchststand von 71 Prozent. Für die repräsentative Umfrage wurden 1.219 Personen telefonisch befragt. Die Fragestellung lautete: „Sind Sie im Sommerurlaub in diesem Jahr beruflich per E-Mail, telefonisch oder per Kurznachricht erreichbar?“. Frage an die t3n-Community: Wie würdet ihr auf darauf antworten? Erzählt uns in den Kommentaren, ob ihr es während der Urlaubszeit schafft, euch komplett herauszunehmen und ob euer Arbeitgeber für eine adäquate Vertretungslösung sorgt. Wir sind gespannt auf eure Erfahrungen!

Übrigens, auch dieser Beitrag könnte dich interessieren: Endlich Urlaub! Diese 7 Dinge solltest du vorher im Büro erledigen

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Eine Reaktion
Markus

Ich bin jederzeit für Kollegen erreichbar, jedoch gilt dies nur absolute Notfälle. In den letzten Jahren wurde ich nur einmal während des Urlaubs gestört - und das war auch begründet. Von daher finde ich erst einmal gar nicht so verwerflich, generell erreichbar zu sein. Es kommt eben auch auf die Kollegen und das Arbeitsumfeld an.

Antworten

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.