Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

Software & Infrastruktur

Was erwartet uns in TYPO3 4.7?

Plangemäß ist inzwischen die zweite Alpha von TYPO3 4.7 erschienen – ein guter Zeitpunkt, um einen Blick auf die geplanten Änderungen in TYPO3 4.7 zu werfen. Nachdem sich die vorherige TYPO3-Version hauptsächlich um technische Verbesserungen unter der Haube und Verbesserung der Benutzeroberfläche im Backend gedreht hat, soll jetzt der Endbenutzer wieder im Vordergrund stehen.

TYPO3 4.7 und die Frontend-Zugänglichkeit

Der Schwerpunkt bei TYPO3 4.7 soll auf der Accessibility liegen, also der Zugänglichkeit und Barrierefreiheit bzw. Barrierearmut für Webseiten, die durch TYPO3 erzeugt werden. Bereits seit letztem Sommer steht fest, dass Teile der Entwicklung durch die Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE) aus deutschen Steuermitteln gesponsert werden. Ein weiterer Focus liegt auf der Einhaltung von Web Standards. Ziel ist es, dass jeglicher HTML Quellcode, der durch TYPO3 generiert wird, alle W3C-Validierungsrichtlinien erfüllt.

Der von TYPO3 bevorzugte Doctype wird dabei HTML5 sein und alle Inhaltselemente werden das bestmögliche Markup für diesen Doctype erzeugen. Dies wird durch semantisch korrekte Strukturen und weniger überflüssigen Code erreicht. Natürlich wird TYPO3 auch weiterhin HTML4 unterstützen und auch dafür 100 Prozent validen Code ausgeben.

Zusätzlich wird automatisch dafür gesorgt, dass die Präsentation des Inhalts zugänglich (barrierearm/barrierefrei) ist. Das wird nicht nur benötigt, um den verschiedenen Gesetzen zur Zugänglichkeit wie z.B. BITV zu entsprechen, sondern auch um die automatische Anpassung von Inhalten an mobile Geräte mit verschiedenen Auflösungen zu ermöglichen.

Ziel ist es, ein generalüberholtes Medien-Element anzubieten, das HTML5 und als Fallback Flash für das Rendering von Videos benutzt. Dadurch werden auch alternative Tonspuren und Bildunterschriften möglich.

Zu guter Letzt wird das Ergebnis der mit TYPO3 mitgelieferten Suchfunktion (indexed_search) überarbeitet, so dass sie den gleichen Ansprüchen bezüglich Zugänglichkeit und Markup Rendering entspricht.

File Abstraction Layer (FAL) und Bild-Element-Verbesserungen

Eine der schwersten Aufgaben für Redakteure dürfte die Bewältigung des Bild-Elements sein, wenn mehr als ein Bild in ein Inhaltselement eingefügt werden soll. Eine weitere Hürde dürfte die Nachverfolgung sein, welches Bild bereits wo eingesetzt wird. Um diesem Problem zu begegnen soll mit TYPO3 4.7 das lang erwartete Feature „File Abstraction Layer“ (FAL) ausgeliefert werden.

FAL wird eine eine Abstraktionsschicht zwischen den Dateien wie z.B. Bildern und dem zugrundeliegenden Dateisystem schaffen. Dadurch wird es möglich, leichter rauszufinden, wo Bilder bereits eingesetzt werden bzw. diese zentral zu ersetzen. Durch das neue Feature wird zum einen Speicherplatz eingespart, da Bilder nicht für jede Verwendung kopiert werden, zum anderen wird es möglich sein, den Redakteur zu warnen, bevor ein noch verwendetes Bild gelöscht wird.

Darüber hinaus wird es möglich sein, das File Abstraction Layer so zu erweitern, dass auch mit Dateien aus Content Delivery Networks (z.B. Amazon S3) oder von Web Services wie Flickr verwendet werden können. Auf FAL wird dann auch ein Ersatz des Digital Asset Managements (DAM) aufsetzen können.

ExtJS Migration und Aufräumarbeiten im Backend

Um diese Features so benutzerfreundlich wie möglich zu machen, werden Teile der Backend Benutzeroberfläche überarbeitet. Für Zukunftssicherheit und um die Möglichkeiten von ExtJS 4 zu nutzen wird das Backend auf ExtJS 4 portiert. Dadurch wird der Quelltext massiv reduziert, leichter zu stylen und anpassbarer an mobile Geräte.

Für das File Abstraction Layer wird ein neues Dateilisten Modul geschrieben. Ziel ist es, eine wiederverwertbare Komponente zu schaffen, die auch in einem Logging-Modul oder Datensatzlisten-Modul wiederverwendet werden kann.

Government Package

Beginnend mit TYPO3 4.7 wird es für jede TYPO3-Version zusätzlich ein „Government Package“ geben, das speziell auf Behördenwebseiten ausgerichtet ist und deren Ansprüchen an Zugänglichkeit entspricht. Es wird eine Reihe von Extensions enthalten und hat ein sehr gut anpassbares Template inklusive einer zusätzlichen Version mit hohem Kontrast.

Für den Anfang wird dieses Government Package nur in Deutsch verfügbar sein. Eine Übersetzung ins Englische ist aber bereits in Planung.

TYPO3 4.7 Release Planung und Zeitplan

Die Entwicklung von TYPO3 4.7 wird von Steffen Ritter, einem deutschen Freelancer und Informatik-Studenten, koordiniert. Steffen wurde von den TYPO3 Core Developern für diese Version gewählt und erhält Unterstützung von einem Release Team, bestehend aus dem früheren Release Manager Xavier Perseguers und dem Core Team Leiter Oliver Hader sowie Benni Mack und Ingmar Schlecht.

Der Feature Freeze ist für die Beta 1 geplant, die am 7. Februar 2012 erscheinen soll. Bis dahin ist noch Zeit, um alle geplanten Features zu entwickeln und zu integrieren.

Um den engen Zeitplan einzuhalten, wird es Koordinatoren für die einzelnen Aufgaben geben. An den dezentralen Code Sprints können auch Freiwillige teilnehmen. Dies soll es den Freiwilligen ermöglichen, ihre Zeit besser einteilen zu können.

Wenn du gerne irgendwo mithelfen möchtest, wende dich bitte an den Release Manager Steffen Ritter, den Community Manager Ben van’t Ende oder den Leiter des jeweiligen Unterprojekts (siehe Forge Seite).

Der generelle Zeitplan für TYPO3 4.7 sieht wie folgt aus:

  • TYPO3 4.7 alpha1: 29. November 2011
  • TYPO3 4.7 alpha2: 20. Dezember 2011
  • TYPO3 4.7 alpha3: 10. Januar 2012
  • TYPO3 4.7 beta1: 7. Februar 2012 (Feature Freeze)
  • TYPO3 4.7 beta2: 6. März 2012
  • TYPO3 4.7 beta3: 27. März 2012
  • TYPO3 4.7 RC1: 10. April 2012
  • TYPO3 4.7.0: 24. April 2012

Was ist seit der Alpha 1 passiert?

  • Der Focus der Alpha 2 lag auf der Migration des Backends auf ExtJS 4. Die meisten Teile wurden bereits migriert und sind bereit zum Testen. Die noch fehlenden Teile werden durch ein ExtJS 3 Compatibility Layer geladen.
  • Die SwiftMailer API wurde aktualisiert.
  • Neue TypoScript Möglichkeiten wurden integriert.
  • Die integrierte Suchengine "indexed_search" hat jetzt ein neues barrierefreies Template auf der Basis von Extbase und Fluid.
  • Beim Frontend Logging lassen sich IP Adressen jetzt anonymisieren, um den gesetzlichen Bestimmungen gerecht zu werden.
  • Darüber hinaus wurden viele Bugs behoben und kleinere Features implementiert.

Details zu allen Änderungen finden sich in einem extra Artikel auf Forge.

Bis zum Feature Freeze und dem finalen Release bleibt noch viel zu tun! Deswegen ist das TYPO3-Projekt auf deine aktive Mithilfe angewiesen. Auch kleine Beiträge können viel bewirken!

Dieser Beitrag erschien ursprünglich beim TYPO3Blogger.

Über den Gastautor

Peter Kraume wurde 2005 vom TYPO3 Virus infiziert, engagiert sich in der TYPO3 Community und ist einer der Organisatoren des TYPO3camp Munich. Er arbeitet als TYPO3 Entwickler bei bgm in Ottobrunn.

Finde einen Job, den du liebst

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

7 Reaktionen
Christopher

Das FAL wird ja nicht nur die Integration der Bilder zuständig sein sondern für jegliche Art Dateien. Ich denke, dass dies eig. der größte Vorteil von allem ist.

Antworten
Mimi

Wer schon heute eine leistungsfähige Bildverwaltung für TYPO3 4.5 und 4.6 haben möchte, der sollte sich mal unsere Gallery Extension unter http://www.yag-gallery.de anschauen. Leider ist aus der ursprünglichen Idee, diese direkt mit dem FAL zu verknüpfen und zu einem Teil von Version 4.7 nichts geworden, wir hoffen aber zeitnah nach dem Erscheinen von 4.7 eine Version anbieten zu können, welche sich in die Konzepte von FAL einklinkt.

Viel Erfolg dem 4.7-Team bei der Arbeit an der neuen Version! Frohe Weihnachten und ein Gutes Neues Jahr!

Mimi

Antworten
lineman

@JohnD Dann wünsche ich Dir das Du niemals alt wirst, einen Unfall hast, Sehprobleme bekommst oder irgendwann mit andere weniger lustige körperlichen Einschränkungen leben musst.

OMG... wie egozentrisch kann man sein? Kopf -> Tisch

Antworten
Daniel

Wird den 4.7 auch mal wieder in allen Punkten den Typo3 Refs entsprechen? Insbesondere was Fallbacks bei Sprachen und ausblenden von Standartübersetzungen angeht?

Aktuell kommt man ja nur mit einer extrem teuren Erweiterung von AOE Media an eine sinnige Sprachverwaltung da aktuell diese Fehler als "Funktion" interpretiert werden.

Typo3 Redakteur (genervt)

Daniel

Antworten
René

Warum es ein "GOV Pack" geben muss, verstehe ich nicht … was wäre so schlimm daran ALLE Packages auf das Niveau des GOV Packs zu bringen? Klar, für normale Seiten ist Barrierefreiheit nicht in dem Maße gesetzlich vorgeschrieben aber schaden tut es ja auch keinem, wenn es per default gleich ausgegeben wird.

Antworten
Georg

Sicherlich ein Schritt in die richtige Richtung. Eine neue Verwaltung der Bilder ist längst überfällig und ein sauberer Quellcode muss bereits "out of the box" generiert werden. Derzeit ist dies nur mit viel Konfigurationsarbeit möglich.

Antworten
JohnD

Schade, ich dachte, dieser Hype um Barrierefreieheit wäre vorbei. Mich nervt dieses ganze Zeug nur noch.

Antworten

Melde dich mit deinem t3n-Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Abbrechen