Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

Marketing

Facebook 2011: Was die Deutschen bewegt hat

In der dritten Version ihrer „Memology“ Studie hat Facebook die Trends, Ereignisse und Themen zusammengefasst, die deutsche und weltweite User im Jahr 2011 am meisten beschäftigten. Neben den Global Topics fasst die Studie die Trends der Statusmeldungen aus den jeweiligen Ländern und die global am schnellsten wachsenden Seiten des Jahres zusammen.

Facebooks Trendbarometer deutscher Statusmeldungen

Welche Begriffe und Themen werden von deutschen Usern am meisten in den Statusmeldungen verwendet und welche verzeichnet das Trendbarometer im Vergleich zu 2010?

In den Top-10 der diesjährigen Trends finden sich gleich drei Tode: Sängerin Amy Winehouse (Platz 1.), Osama bin Laden (3.) und Libyens ehemaliges Staatsoberhaupt Gaddafi (8.). Daneben entdeckt man in der Liste zwei lebende Personen, die viel diskutiert wurden und beide aus der deutschen Politik stammen: den ehemaligen Bundesminister für Wirtschaft und Technologie Karl-Theodor zu Guttenberg (4.), der sich mit dem Plagiatsvorwurf zur Doktorarbeit verantworten musste, sowie Bundeskanzlerin Angela Merkel (10.).

Neben den Ereignissen rund um diese Personen sorgte auch die Katastrophenmeldung im japanischen Fukushima (7.) für reichlich Diskussionsstoff. Auch der Release von Call of Duty: Modern Warfare 3 (5.), die erste deutsche Meisterschaft von Borussia Dortmund seit der Saison 01/02 (9.) und die Meldung vom Auftreten des EHEC-Virus (2.) veranlassten die deutsche Community, Statusmeldungen zu verfassen.

Amy Winehouse beschäftigte viele deutsche Facebook User 2011, aber auch weltweit belegt die Memology-Studie eine große Anteilnahme am Tod der Sängerin.

Die Trends der Statusmeldungen aus dem Vorjahr behandelten in der Mehrzahl Tech-Themen wie Facebooks Social Media Games FarmVille (2.) und FrontierVille (7.), iPad (3.) sowie iPhone 4 (8.) und das plattformübergreifende Sportspiel Fifa 11 (6.).

2010 schlug das Trendbarometer viel deutlicher in Richtung Tech-Themen aus.

Global Topics und die beliebtesten Seiten auf Facebook

Im globalen Vergleich rankt die Statusmeldung vom Tod Osama bin Ladens an erster Stelle. Die meisten Trends und Ereignisse stehen im Zusammenhang mit Themen, die auch den Großteil der Facebook User beschäftigten. Im Ländervergleich liegen die Einwohner der Vereinigten Staaten vorn und beeinflussen deshalb die Ranking-Platzierungen der Global Topics und der „beliebtesten Seiten/Medien“ mit dem größten Ausmaß.

Im März konnte Charlie Sheen mit seinen öffentlichen Entgleisungen von sich reden machen, im Oktober ließ der Tod von Steve Jobs den Traffic auf Facebook rotieren.

Die amarikanische Football-Manschaft Green Bay Packers beherrschte mit dem Gewinn des Super Bowls die Global Topics auf Facebook Anfang 2011.

Neben den Global Topics belegt die Studie ebenfalls den Anstieg der am „schnellsten wachsenden Seiten und beliebtesten Medien des Jahres 2011". Schauspielerin Megan Fox, Sängerin Rihanna, Fußball-Star Leo Messi und und der amerikanische Nachrichtensender CNN teilen sich die ersten Plätze der vier Rubriken.

Facebook veröffentlicht in seiner dritten Studienauswertung auch erstmals den Anstieg populärer Seiten aus den Sparten Unterhaltung, Musik, Sport und Nachrichten.

Wenn ihr euch für die komplette Auflistung der Facebook Memology-Studie interessiert, könnt ihr euch die Top-Sites und Statusmeldungstrends vieler weiterer Länder auf Facebook zu Gemüte führen.

Weiterführende Links:

Finde einen Job, den du liebst

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

3 Reaktionen
Tanja

@Dennie: Dann lassen wirs dabei, falsch ist es dann aber auch nicht :-)

Antworten
Dennie Beneke

@ Tanja: Danke für die Info. Als großer Fußball-Fan weiß ich das natürlich ;-) , aber auf seiner offiziellen Seite nimmt er auch seinen Spitz-, Ruf-oder Weiss-Ich-Nich-Namen „Leo “. Deshalb lass ich das mal so, auch im Wissen, das du natürlich Recht hast :).

Antworten
Tanja

Spannender Bericht, solche Top 10 am Jahresende liebe ich :-) Und ich bin großer Fan von Megan Fox, also: verdienter Sieg in der Kategorie.

Ein kleiner Fehler ist dir noch untergekommen, Dennie: Fußball-Star Leo Messi heißt nicht Leo, sondern Lionel.

Antworten

Melde dich mit deinem t3n-Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Abbrechen