Podcast

Facebook baut den Newsfeed um: Das sind die Konsequenzen für Nutzer und Publisher

(Foto: dpa)

Mehr Freunde, Familie und „meaningful conversations“ – Mark Zuckerberg will den Newsfeed umbauen. Wir diskutieren im Podcast, welche Konsequenzen das haben könnte.

Mark Zuckerberg hat Anfang des Jahres angekündigt, den Newsfeed zu überarbeiten. In Zukunft sollen Facebook-Nutzer wieder verstärkt „meaningful conversations“ sehen – also mehr Posts von Freunden und privaten Kontakten. Inhalte von Unternehmen und vor allem Publishern hingegen werden deutlich abgewertet. Wie genau der Newsfeed dann aussieht, kann heute nur spekuliert werden. Klar ist allerdings die dahinterstehende Intention: Zuckerberg will im Zuge der Debatte um Fake-News, Hatespeech und Manipulation sein Netzwerk wieder stärker unter Kontrolle bringen.

Print-Chefredakteur Luca Caracciolo spricht mit Martin Giesler, Macher des Social-Media-Watchblog, über die bevorstehenden Änderungen. Wie wird sich das soziale Netzwerk verändern? Und vor allem: Welche Konsequenzen hat der Newsfeed-Umbau für Publisher und Unternehmen? Wie können sie reagieren?

Filterblase abonnieren

Ihr könnt den Filterblase-Podcast bequem in eurer Podcast-App der Wahl abonnieren. In der Regel findet ihr den Podcast, wenn ihr ihn dort einfach sucht. Ansonsten könnt ihr auch den RSS-Feed manuell in der App eingeben.

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.