News

Facebook bekommt Redesign verpasst

Facebook-Chef Mark Zuckerberg auf der f8. (Bild: Facebook)

Facebook hat auf seiner Entwicklerkonferenz F8 ein Redesign seiner mobilen App und der Browserversion angekündigt. Statt dem Newsfeed sollen künftig Gruppen im Mittelpunkt des Social-Networks stehen.

Auf seiner Entwicklerkonferenz F8 hat Facebook eine ganze Reihe Änderungen für seine verschiedenen Dienste angekündigt. So soll es für den Facebook Messenger eine neue Desktop-App für Windows und MacOS sowie Ende-zu-Ende-Verschlüsselung geben. Auch der Haupt-App hat Facebook einen neuen Anstrich verliehen. Mit dem Redesign sollen die Facebook-App und die Browserversion der Seite deutlich schneller laden. Zudem legt Facebook künftig einen größeren Wert auf Gruppen. Der Newsfeed rückt etwas in den Hintergrund.

Facebook-Redesign

Facebook-Redesign: Die neugestaltete Newsfeed-Seite. (Bild: Facebook)

Das neue Facebook-Design FB5 wirkt auf den ersten Blick aufgeräumt und frischer. Es dominiert künftig Weiß statt wie bisher blaue Farben. Die Stories rücken stärker in den Vordergrund – auch auf Kosten des Newsfeeds. Wie Mark Zuckerberg der New York Times sagte, soll 2019 die Zahl der veröffentlichten Stories jene der Newsfeed-Posts übertreffen. Private Messenger-Kommunikation, Gruppen und Stories sind demnach mit Abstand die am schnellsten wachsenden Bereiche der Online-Kommunikation.

Facebook-Redesign: Gruppen im Mittelpunkt

Das Herz des Social Networks sollen entsprechend die Gruppen werden, wie Facebook in einem Blogeintrag schreibt. Dem Konzern zufolge sind derzeit über 400 Millionen Menschen Mitglied in einer Gruppe. Ein neuer Gruppen-Bereich soll das Entdecken von Gruppen erleichtern. Zudem wird dort ein eigener persönlicher Feed mit den Aktivitäten der Gruppen, denen man angehört, erscheinen. Inhalte sollen künftig direkt über den Newsfeed in einer Gruppe geteilt werden können. Darüber hinaus wird es weitere neue Features für Gruppen, wie anonyme Fragen in Gesundheitsgruppen oder Chatfunktionen für Gaming-Gruppen.

Facebook-Gruppen

Redesign und neue Funktionen: Facebook stellt Gruppen in den Mittelpunkt. (Screenshot: Facebook)

Beim Redesign der Facebook-App und der Browserversion haben die Entwickler auch Hand an die Codebasis angelegt. Das soll für schnelleres Laden und mehr Barrierefreiheit sorgen. Die neugestaltete App-Version ist schon jetzt oder in den nächsten Tagen bei den meisten Nutzern sichtbar. Die Browserversion soll in den nächsten Monaten im neuen Design veröffentlicht werden.

Mehr Privatsphäre für Facebook-Nutzer

Insgesamt will Mark Zuckerberg Facebook-Nutzern mehr Privatsphäre einräumen. Im Rahmen dieser Strategie sollen etwa die Chat-Apps verschlüsselt werden und mehr private Räume in den Messengern geboten werden. „Die Zukunft ist privat“, erklärte Zuckerberg beim Auftakt der F8 – entgegen früherer Aussagen des Facebook-Chefs. Das zeigt, wie sehr die Datenschutzskandale der vergangenen Monate das Social-Network unter Druck gesetzt haben. Inwieweit es möglich ist, Privatsphäre bei Facebook und seinen zahlreichen Diensten durchzusetzen, wird sich zeigen müssen.

Mehr zum Thema:

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Ein Kommentar
Facebook 2.0

Ok, die Designer von Instagram haben intern gegen alte Designer von Fb gewonnen. Jetzt ist es eine bunte bzw. weiße Mischung aus Instagram (2012 von Fv gekauft) und Twitter. Ob es wirklicht hilft, mit neuem Design Facebook-Image zu verbessern? Hm…

Antworten

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.