News

Content abseits des Newsfeeds: Facebook rollt Entdecker-Feed global aus

Facebooks Entdecker-Feed ist jetzt endlich für alle verfügbar. (Screenshot: Facebook)

Der Facebook-Entdecker-Feed ist jetzt für alle Nutzer mobil und auf dem Desktop verfügbar. Damit können User relevante Inhalte von Seiten entdecken, denen sie nicht folgen.

Nach einigen Monaten des mobilen Testens rollt Facebook die neue Feed-Funktion jetzt für alle Nutzer und alle Geräte aus. Mit diesem Feed können User Inhalte außerhalb ihres normalen Newsfeeds finden. Der alternative Newsfeed ist in der mobilen App im Hauptmenü zu finden und in der Desktop-Version von Facebook in der linken Sidebar im „Entdecken”-Menü, wo unter anderem auch Veranstaltungen und gespeicherte Inhalte abgelegt sind.

Der Entdecker-Feed ist in der linken Sidebar „versteckt”. (Screenshot: Facebook)

Der Entdecker-Feed zeigt Facebook-Nutzern Inhalte, die für sie wahrscheinlich interessant sind. Wie im normalen Newsfeed gehören dazu Posts, Videos, Artikellinks und Bilder. Die Beiträge im Entdecker-Feed werden nicht willkürlich zusammengestellt, sondern ähneln denen von Seiten, die man bereits mit „Gefällt mir” markiert hat oder anderen populären Inhalten im eigenen Freunde-Netzwerk.

Bisher konnten wir im Entdecker-Feed noch keine Werbeanzeigen entdecken. Es dürfte jedoch nur eine Frage der Zeit sein, bis Facebook auch diesen Feed monetarisiert. Der Entdecker-Feed erhöht die Zeit, die Nutzer auf Facebook beziehungsweise in der Facebook-App verbringen, und bietet somit eine weitere Möglichkeit, Werbeanzeigen zu platzieren.

Mit dem Entdecker-Feed lassen sich relevante, interessante Inhalte finden. (Screenshot: Facebook)

Neue Chancen für Marketer?

Der Entdecker-Feed könnte Seitenbetreibern die Möglichkeit bieten, auch ohne gesponserte Inhalte neue User zu erreichen und so ihren Kundenkreis zu erweitern. Mit relevanten, auf die Interessen der Zielgruppe zugeschnittenen Inhalten können Seitenbetreiber auch die Fans und Follower der Mitbewerber erreichen. Die Herausforderung wird dann sein, bessere und überzeugendere Inhalte zu liefern als die Konkurrenz. Bisher ist noch nicht bekannt, nach welchen Kriterien der Entdecker-Feed zusammengestellt wird. Es zeigt sich jedoch, dass auch in diesem Feed Beiträge mit hohen Interaktionsraten und Reichweiten die Nase vorn haben. Der Schlüssel dürfte also in einer Mischung aus inhaltlicher Relevanz und Popularität liegen.

Mehr zum Thema:

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung