Marketing

So bekommst du deine 1.000 ersten Facebook-Fans [Infografik]

So bekommst du deine 1.000 ersten Facebook-Fans (Grafik: Quick Sprout)

Nachdem man seine Facebook-Seite technisch aufgebaut hat, beginnt die wahre Arbeit: das Gewinnen der ersten Facebook-Fans. Wie man das angeht, zeigt eine Infografik von Quick Sprout.

Facebook-fans gewinnen 1

Eine solide Fanbase aufbauen: Mit Strategie und Plan zu den ersten tausend Facebook-Fans (Foto: Shutterstock)

Die ersten 1000 Facebook-Fans sind am schwersten zu kriegen

Du hast deine Seite angelegt, das passende Profil und Headerbild ausgewählt und festgelegt, was du über die Seite teilen willst – aber wo kommen jetzt die Fans her? In der folgenden Infografik von Quick Sprout zeigt Neil Patel, Entrepreneur und Analyse-Experte, was Seitenbetreiber tun können, um auf Facebook Fuß zu fassen, indem sie Fans gewinnen. Die Infografik ist eine Schritt-für-Schritt-Anleitung, wie man seine ersten tausend Facebook-Fans generiert – ein guter Ausgangspunkt um von da an weiter zu wachsen.

Natürlich gehört um einiges mehr dazu, als einfach nur einen simplen Leitfaden zu befolgen. Die Planung und Strategie muss vorher klar sein. Man sollte sich im Vorfeld die Fragen beantwortet haben, welche Zielgruppe man bedienen möchte, was man erreichen will und wie oft man Posten möchte beziehungsweise wie oft es sinnig ist. Zudem sollte man sich ausgiebig mit den Richtlinien von Facebook beschäftigen bevor man startet. Denn auch rechtlich gibt es einiges zu beachten. Bist du dir über die Regeln und deine Strategie im Klaren, kannst du durchstarten.

Die ersten tausend Fans sind am schwersten zu gewinnen, da du am Anfang kaum Reichweite hast. Wenn du dir erstmal eine solide Basis aufgebaut hast, geht es schon etwas einfacher, weil mehr Menschen deine Beiträge liken und teilen. Zu Beginn solltest du vor allem auch deine bestehenden Netzwerke aktivieren um soviel Reichweite wie möglich zu generieren. Die Infografik empfiehlt auch, im frühen Stadium schon Facebook-Ads zu schalten. Alle Tipps findest du in der Infografik:

Ein Klick auf das Vorschaubild öffnet die komplette Infografik

Facebook-Fans

via blog.hubspot.com

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

4 Kommentare
Karloley
Karloley

Da steckt harte Arbeit drin!

Antworten
Jürgen Schulze

Ja, wenn man es darauf abzielt, Traffic vom eigenen Produkt bzw. Website wegzubekommen, dann sind das schon geeignete Maßnahmen.

Antworten
Karsten H.
Karsten H.

Kann nicht nachvollziehen, dass hier immer noch FB gepusht wird. Das Thema ist doch eigentlich „durch“ oder nicht?

Antworten
phil
phil

Freunde mit „Like my Page“ Aufforderungen anbetteln… Also DA wär ich niemals drauf gekommen.

Antworten

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung