Marketing

Facebook Gruppen: Statistik zeigt genau, wer was gesehen hat

Facebook hat ein neues Feature für Gruppen vorgestellt, mit dem Betreiber und Mitglieder genau einsehen können, welche Gruppen-Mitglieder welche Beiträge angesehen haben. Das neue Facebook Gruppen-Feature funktioniert in der Desktop-, wie auch der mobilen Ansicht.

Facebook Gruppen – neues Feature erleichtert interne Koordination

Facebook hatte kürzlich bereits eine ähnliche Funktion bei Chats und Nachrichten eingeführt, sodass Sender einer Message sehen können, wer diese gelesen hat. Dieses Feature erreicht nun auch Facebook-Gruppen. Laut Facebook soll diese Funktion dabei helfen eine Übersicht zu behalten, ob alle Mitglieder eine Nachricht gesehen haben. Besonders für die Koordination von Sport-Teams, Arbeits- oder anderen -gruppen kann sich dies als durchaus hilfreich herausstellen und Abläufe vereinfachen. Fragen nach „Hast du XY gelesen?“ und dergleichen werden damit zukünftig überflüssig.

Das neue Feature stellt für geschlossene Facebook Gruppen eine praktische Bereicherung dar (Bild: Facebook)

Laut TechCrunch wird bei jeglichen Updates in der Gruppe ein Zähler eingeblendet, der anzeigt wie häufig die Nachricht gelesen wurde. Fährt man mit dem Mauszeiger über die Anzeige, lässt sich zudem einsehen, wer sie bereits gelesen hat. Diese Anzeige ist sowohl für Gruppen-Admins als auch alle anderen Gruppenmitglieder einsehbar.

Für geschlossene Gruppen ist diese Funktion durchaus eine sehr sinnvolle Bereicherung. Falls ein solches Feature allerdings für den Newsstream oder Pages eingeführt werden sollte, wird es mit Sicherheit arge Bedenken bezüglich des Datenschutzes geben. Überdies würde Facebook sich damit selbst ins Knie schießen, denn ein derart transparentes soziales Netzwerk würde, vorsichtig vermutet, kaum noch jemand mehr nutzen.

Was haltet ihr von der neuen Funktion – „creepy“ oder sinnvoll?

Weiterführende Links:

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

19 Kommentare
ray
ray

Wenn die Funktion pro Gruppe ein- und ausschaltbar ist, ist es ein nützliches Feature.

Antworten
Kein Mitläufer
Kein Mitläufer

Wer Interesse zeigt, kann das damit beweisen.

Auch Newsletters usw. müssten realere Zahlen kriegen und dann natürlich auch veröffentlichen.
„Jeder Deutsche hat 3 Handy-Verträge“ oder „Bald gibt es mehr Handies als Deutsche“ kam doch vor einer Weile „heraus“. Na super glaubwürdig sind die Wachstumszahlen der Börsen-Mobilfunk-Firmen dann nicht mehr wirklich.

So gesehen ist Facebooks Feature echt mal was sehr gutes wie das Beispiel mit Events oder Aufgaben-Verteilungen gut klar macht.
Wenn man sich selbst beobachtet wird man über andere auch weniger schlecht denken, die News immer nur (wie Schüler ihre Hausaufgaben im Bus oder 5Minuten-Pause machen) vor dem Event anschauen und kann Teams auf diese Weise auch besser organisieren.

Antworten

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung