News

Facebook testet Lebenslauffunktion: Wird das Netzwerk zum Linkedin-Konkurrenten?

(Foto: Nick Fox/Shutterstock)

Facebook testet derzeit eine neue Funktion zur Anzeige von Lebensläufen. Damit macht das soziale Netzwerk auch den Karriereplattformen Linkedin und Xing Konkurrenz.

Neuer Test: Der eigene Lebenslauf auf Facebook

Derzeit testet Facebook mit einem kleinen Kreis von Nutzern eine neue Funktion, welche die Anzeige des eigenen Lebenslaufs ermöglicht. Wie bei Linkedin können Nutzer darin Angaben zu ihrem beruflichen Werdegang, ihrer Ausbildung und weiteren relevanten Informationen machen. Außerdem kann ein Foto dazu abgespeichert werden.

Zwar konnten Nutzer diese Informationen schon früher in ihrem Profil ablegen. Neu ist allerdings, dass der Lebenslauf auf einer extra Seite dargestellt wird. Dadurch entsteht eine Trennung vom eigentlichen Profil, das Jobsuchende unter Umständen nicht ihren potenziellen neuen Arbeitgebern zeigen wollen.

Lebenslauf auf Facebook: Kann die Funktion wirklich ankommen?

Derzeit ist unklar, mit wie vielen Nutzern Facebook die Funktion derzeit testet. Auch lässt sich nicht sagen, ob es der Lebenslauf jemals als reguläres Feature in alle Nutzerprofile schaffen wird. Facebook testet häufiger neue Funktionen mit kleinen Gruppen und entscheidet dann anhand der so gesammelten Erfahrungen, ob sich eine Ausweitung auf den Rest des sozialen Netzwerkes lohnt.

Lebenslauf-Beispiele: So sehen beeindruckende Online-Bewerbungen aus
Eine Website mit Online-Lebenslauf, die individuell auf den Wunscharbeitgeber zugeschnitten ist, kommt besonder gut an. (Bild: lorenburton.com)

1 von 12

Für Facebook wäre es natürlich interessant, Karrierenetzwerken wie Linkedin oder Xing das Wasser abzugraben. Fraglich bleibt aber, ob die Facebook-Nutzer das überhaupt wollen. Viele könnten sich wohler dabei fühlen, wenn ihre privaten und beruflichen Kontakte deutlicher getrennt bleiben.

Ebenfalls interessant:

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.