News

Facebook-Messenger: Einen Chatbot ohne eine Zeile Code erstellen

(Grafik: Chatfuel)

Mit Chatfuel könnt ihr intelligente Chat-Bots für den Facebook-Messenger entwickeln. Der Clou: Das Ganze funktioniert, ohne dass ihr eine Zeile Code schreiben müsst.

Chat-Bots für den Facebook-Messenger ohne eine Zeile Code entwickeln: TechCrunch setzt auf die Chatfuel-Technologie. (Screenshot: messenger.com)

Chat-Bots für den Facebook-Messenger ohne eine Zeile Code entwickeln: TechCrunch setzt auf die Chatfuel-Technologie. (Screenshot: messenger.com)

Facebook-Messenger: Mit Chatfuel kommt ihr schnell zum eigenen Chat-Bot

Egal, um welche Messsaging-Plattform es geht, interaktive Chat-Bots als Ersatz für Apps sind einer der heißesten Technologie-Trends des Jahres. Bislang war die Einstiegshürde allerdings noch recht hoch. Ohne eigenes Entwickler-Team ließen sich Bots nicht wirklich umsetzen. Genau hier will Chatfuel ansetzen. Mit dem Tool könnt ihr eigene Chat-Bots ohne eine Zeile Code erstellen.

Chatfuel bietet diese Möglichkeit schon seit 2015, war bislang aber auf den Telegram-Messenger begrenzt. Ab sofort unterstützt der Anbieter aber auch den Facebook-Messenger, wodurch er für viele Unternehmen deutlich attraktiver werden dürfte. Einer der ersten Nutzer der Chatfuel-Technologie für die Facebook-Plattform ist der US-amerikanische Technologie-Blog TechCrunch. Über den Bot der Website können Leser aktuelle Artikel direkt über den Facebook-Messenger abrufen.

Chat-Bots für den Facebook-Messenger mit Chatfuel erstellen

1 von 5

Chatfuel: Ohne Code einen Bot für den Facebook-Messenger entwickeln

Das Verhalten eures Bots legt ihr bei Chatfuel durch die Kombination von Blöcken fest. Das geschieht über ein visuelles Web-Interface und geht nach einer gewissen Eingewöhnungsphase recht schnell von der Hand. Zum Einstieg stehen außerdem zwei Vorlagen zur Auswahl. Damit euer Bot seine Nutzer möglichst gut versteht, könnt ihr die zugrundeliegende künstliche Intelligenz mit Begriffsvariationen füttern. So sollen etwaige Missverständnisse vermieden werden.

Neben reinen Antworten auf Nutzeranfragen könnt ihr euren Chatfuel-Bot auch zur Übertragung von Neuigkeiten nutzen. Das könnt ihr über das Interface des Anbieters auch automatisieren. Wenn ihr die Plattform testen wollt, könnt ihr euch kostenfrei mit eurem Facebook-Account bei Chatfuel anmelden.

Ebenfalls interessant in diesem Kontext ist unser Artikel „Mein Bot versteht mich! Plattform soll die Entwicklung smarter Chat-Bots enorm vereinfachen“.

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Ein Kommentar
Sonja Bärenbraut
Sonja Bärenbraut

Bin ich die einzige, die diesen Hype um Bots nicht ganz versteht?! Was, bitte, gibt’s für Bots, die irgendwie hilfreich (oder besser als vergleichbare Apps) sind? Und wenn überhaupt, würde ich einen Bot auf Threema nutzen wollen, nicht auf so unsicheren Plattformen wie Facebook Messenger.

Antworten

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.