Gadgets & Lifestyle

Facebook Messenger bringt SMS zurück und lässt künftig mehrere Konten verwalten

Der Facebook-Messenger wird immer mehr für Unternehmen geöffnet. (Foto: Kārlis Dambrāns / Flickr Lizenz: CC BY 2.0)

Facebook testet bei der Android-Version des Messengers zwei neue Funktionen. Die Integration von SMS war schon einmal vorhanden und wurde 2013 eingestellt.

Messenger als SMS-Client

Der Messenger von Facebook könnte bald wieder als SMS-Client verwendet werden. Einige User in den USA sehen die Funktion derzeit auf ihren Android-Geräten, und Facebook bestätigt den Testlauf. Die Integration von SMS ähnlich wie bei Google Hangout war bereits vorhanden. Die Entwickler entfernten die Funktion allerdings 2013, weil sie eigenen Angaben zufolge nicht gut angenommen wurde.

Das Unternehmen beschreibt den neuen Versuch bei Android als „einfachen Weg, um alle SMS-Nachrichten in einer App zu verwalten“. Die Funktion soll in den Einstellungen des Messengers aktiviert werden können.

Unterstützung für mehrere Accounts

Seit wenigen Tagen unterstützt Instagram die Verwaltung von mehreren Konten, und Facebook führt diese Funktion jetzt auch für den Messenger ein – vorerst ebenfalls nur für Android. Das Feature soll Nutzern helfen, die ihr Smartphone mit anderen Personen teilen. Auch für User, die aus professionellen mehrere Konten haben und Pages betreuen, wird die Unterstützung für weitere Konten. Die Accounts können in den Einstellungen des Messengers hinzugefügt werden.

Android Police hat noch eine weitere, kleine Änderung entdeckt: Die Statusleiste soll künftig blau statt weiß sein.

via venturebeat.com

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Ein Kommentar
Philooo
Philooo

Ne danke! Braucht kein Mensch.

Antworten

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.